Höchste Auszeichnung der IKG für Engagement für Gedenkkultur

Teilen
2022 04 28 verleihung torberg medaille ikg schmidl(1)

Am Donnerstag, den 28. April, verlieh die Israelitische Kultusgemeinde Wien (IKG) ihre höchste Auszeichnung, die Marietta und Friedrich Torberg-Medaille, an DDr.in Barbara Glück, Günther Havranek und Dr.in Jennifer Kickert. Der Kultusvorstand der Israelitischen Kultusgemeinde Wien hatte diese Auszeichnung einstimmig beschlossen. Die Torberg-Medaille wurde von IKG Präsident, Oskar Deutsch, im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Anwesenheit des Nationalratspräsidenten, Wolfgang Sobotka, des Bundeskanzlers, Karl Nehammer, sowie den Ministern Claudia Tanner und Alexander Schallenberg sowie dem Botschafter des Staates Israel, Mordechai Rodgold, im Gemeindezentrum der Kultusgemeinde überreicht.

Musikalisch wurde der Abend von Oberkantor Shmuel Barzilai und Eli Meiri am Klavier begleitet.

Oskar Deutsch: “Die Verleihung der diesjährigen Torberg-Medaille steht im Zeichen der Bewahrung der Gedenkkultur in Österreich für die kommenden Generationen. Um aus der Geschichte zu lernen, muss man sie begreifen und diesen Beitrag gilt es für uns, zu würdigen. Durch ihre Gedenkarbeit schaffen die Geehrten das Bewusstsein zur Bewahrung von Demokratie und Menschenrechten für kommende Generationen in Österreich. DDr.in Barbara Glück hat als Direktorin der KZ-Gedenkstätte Mauthausen die Gedenkkultur in Österreich weiterentwickelt. Mit ihren Initiativen und Projekten hält sie das Andenken wach und ermöglicht einen klaren Blick auf die Shoah. Günther Havranek und Dr.in Jennifer Kickert haben durch ihr unermüdliches Engagement und die Mobilisierung von hunderten Unterstützerinnen und Unterstützern den Erhalt des jüdischen Friedhofs Währing ermöglicht und erhalten damit das Gedenken an unsere einst große Gemeinde. Ich gratuliere den Preisträgerinnen und dem Preisträger recht herzlich.”

Glück Torberg Medaille Deutsch
IKG/Schmidl

DDr.in Barbara Glück wurde als Direktorin der KZ-Gedenkstätte Mauthausen für ihre besonderen Verdienste um die Gedenkkultur in Österreich gewürdigt, mit der sie das Erinnern an die in Österreich begangenen Verbrechen während der Shoah auch für zukünftige Generationen wachhält. Die Laudatio hielt Petra Stuiber, stellvertretende Chefredakteurin von Der Standard.

DDr.in Barbara Glück: "Diese Auszeichnung ist für mich und für mein gesamtes Team eine große Anerkennung unserer Gedenk- und Vermittlungsarbeit. Die Verleihung empfinde ich nicht nur als persönliche Wertschätzung, sie gibt mir und uns auch Motivation für unser weiteres ambitioniertes Wirken in der Zukunft"

2022 04 28 verleihung torberg medaille ikg schmidl 2(2)

Dr.in Jennifer Kickert und Günther Havranek werden für die Initiative “Rettet den jüdischen Friedhof Währing” ausgezeichnet. Die Initiative bringt nicht nur einen beträchtlichen Anteil der notwendigen finanziellen Mittel auf, um den Friedhof instand zu setzen, sondern mobilisiert auch hunderte Freiwillige, die Aufräumarbeiten am Friedhof durchführen. Die Laudatio für Günther Havranek hielt Peter Schöber, Geschäftsführer und Programmleiter von ORF III, die Laudatio für Dr.in Jennifer Kickert kam von Judith Pühringer, Stadträtin der Grünen Wien.

Dr.in Jennifer Kickert: “Ich fühle mich geehrt und freue mich sehr darüber, die Marietta und Friedrich Torberg-Medaille der IKG Wien als Anerkennung für meine Arbeit am jüdischen Friedhof Währing zu erhalten. Gemeinsam mit meinen KollegInnen im Verein und den vielen ehrenamtlich Tätigen werden wir uns natürlich auch weiterhin mit großem Elan für die Erhaltung dieses einzigartigen Areals einsetzen.”

2022 04 28 verleihung torberg medaille ikg schmidl 3(1)

Günther Havranek: "Ich bin erfreut und berührt darüber, in Vertretung des Vereines „Rettet den Jüdischen Friedhof Währing“ als Anerkennung für unser Bemühen um das einzigartige Wiener Biedermeierjuwel von der IKG Wien die exklusive Torberg-Medaille verliehen bekommen zu haben. Das gibt weiteren Antrieb, die Arbeit am Friedhof ungebremst fortzuführen. Mein persönliches Motiv sehe ich in einer Verpflichtung zur Wahrung eines kulturellen Erbes für Wien einerseits und in der Weiterführung der Erinnerungskultur des Wiener Judentums."

Gruppenfoto Torberg Medaille, Sobotka, Nehammer, Schallenberg, Tanner, Deutsch, Rodgold, Glück, Havranek, Kickert, Barzilai und Kinder
IKG/Schmidl