Pexels cottonbro 4039155

Schule & Bildung

Die Israelitische Kultusgemeinde Wien schafft mit ihrem breiten Bildungs-, Jugend- und Kulturangebot vielfältige Angebote für Familien und Kinder. Damit sichern wir gemeinsam das jüdische Leben in Wien und Österreich und bieten unseren Kindern eine Gemeinschaft in der sie sicher in die Zukunft starten können. Wien bietet mit seiner hervorragenden jüdischen Infrastruktur eine Vielzahl an Bildungsmöglichkeiten für Kinder, aber auch für Erwachsene. Die IKG Wien betreibt mit der Zwi Perez Chajes Schule und dem Jüdischen Beruflichen Bildungszentrum (JBBZ) gleich zwei Bildungsinstitutionen. Daneben existieren weitere jüdische Betreuungs- und Schulanagebote in Wien, die die gesamte Vielfalt des Judentums in Wien widerspiegelt.

Familienangebote in Wien

Mischpachot

Jüdische Familien planen im Rahmen von Mischpachot gemeinsame Aktivitäten wie Ausflüge, Kurse oder Feiertags-Erlebnisse.

Mehr

GMACH

Kleidung und Spielzeuge für Kinder können in der Tauschbörse GMACH getauscht werden.

Mehr

Jüdischer Kinderchor

Jüdischer Kinderchor, in dem nicht nur gemeinsam gesungen wird, sondern auch Gebete erlernt werden.

Mehr
Zpc schule

Die Zwi Perez Chajes Schule

Die Zwi Perez Chajes Schule ist die zentrale erzieherische Einrichtung unserer Gemeinde. Erhalter ist der Verein zur Erhaltung der Zwi Perez Chajes Schule der Israelitischen Kultusgemeinde Wien. In einem viergeschossigen Gebäudekomplex (konzipiert für ca. 600 Kinder) sind ein Kindergarten (mit Krippe), eine Volksschule mit Hort und ein Realgymnasium untergebracht. Die Schule verfolgt die Ziele „Jüdische Erziehung, Allgemeinbildung, Persönlichkeitsentwicklung und Integration“ in einer komplexen Einheit. Diese Verbindung, die sich in allen Aspekten des Schul- und Kindergartengeschehens wiederfindet, bildet die Charakteristik und Einzigartigkeit der ZPC-Schule. Für mehr Informationen besuchen Sie: https://www.zpc.at/

Jbbz

Das Jüdische Berufliche Bildungszentrum

Das JBBZ (Jüdisches Berufliches Bildungszentrum) ist ein in seiner Art einzigartiges Integrationsprojekt in Europa. Es trägt als Institution des Arbeitsmarktservice maßgeblich zur Inte­gration von jüdischen Menschen in den öster­reichischen Arbeitsmarkt bei.

Ausbildungswege am JBBZ sind das 9. Pflichtschuljahr, Lehre für Jugendliche und Erwachsene in den Bereichen EDV-Technik, Orthopädietechnik, Büromanagement, Bankwesen und Buchhandel. Vor­bereitungs- und Weiterbildungsbildungslehrgänge für Sprachen und Soziale Kompetenz sowie berufsbildende Maßnahmen als auch die Berufsreifeprüfung komplettieren das Angebot.

Ziel des JBBZ ist es, „Best of Class“ zu sein. Das bedeutet die Potentiale der Kundinnen und Kunden optimal zu fördern, indem Qualifikations­maßnahmen durchgeführt wer­den, die die Integration in den österreichischen Arbeitsmarkt gewährleisten.

Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.jbbz.at/

Jüdischer Religionsunterricht

Für alle Schülerinnen und Schüler, die eine öffentliche Schule in Wien besuchen, wird im Rahmen des Bildungsauftrags der IKG Wien für alle Jahrgangsstufen ein offiziell anerkannter jüdischer Religionsunterricht als Pflichtfach angeboten. Das heißt, unabhängig von der Bildungsinstitution, von der Volksschule bis zur Matura, kann der jüdische Religionsunterricht besucht werden. Die Anmeldung kann über die jeweiligen Schulen erfolgen. Im Rahmen dieses Religionsunterrichts maturieren eine Vielzahl der Schülerinnen und Schüler im Fach „jüdische Religion“ - die Maturaklasse wird seit vielen Jahren von unserem Gemeinderabbiner Schlomo Hofmeister unterrichtet.

Jüdische Schulen in Wien

Hier finden Sie einen Überblick über jüdische Schulen und andere jüdische Bildungsinstitutionen in Wien.