Herz

Spenden

Teilen

Jüdisches Leben braucht Freunde und Unterstützer

Viele Leistungen der Israelitischen Kultusgemeinde sind nur durch Spenden möglich. Dazu zählen Zuwendungen von Privatpersonen ebenso wie von Unternehmen und Stiftungen.

Geben ist im Judentum tief verwurzelt. Zedaka (Gerechtigkeit) ist der jüdische Ansatz gegen Armut. Dabei geht es aber nicht nur um Barmherzigkeit, sondern auch um den Appell zu sozialer Verantwortung. Unsere talmudischen Waisen betrachten die in allen Gesellschaften und zu jeder Zeit ungleiche und somit ungerechte Güterverteilung als eine Gelegenheit, mit der Erfüllung eines Thora-Gebots zum sozialen Ausgleich beizutragen. Das ist die gesellschaftliche Verantwortung jener, die finanzielle Möglichkeiten haben gegenüber jenen, die sie nicht haben. Das ist Zedaka! Das Konzept von „Tikkun Olam“ (Verbesserung der Welt) ist zentrales Leitmotiv des Judentums.

Das Fundraising-Team der Israelitischen Kultusgemeinde Wien rund um Isabella Martens (Kommissionsvorsitzende), Shiran Nanikashvili (internes Fundraising) und Thomas Muhr (Kooperationen mit Unternehmen und Stiftungen) vermittelt Unterstützern diesen Gedanken und damit auch die Freude am Spenden. Fundraising baut eine Brücke zwischen den Menschen und verbindet diese miteinander. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

TMICHA - Sozialverein der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

TMICHA ist der Sozialverein der Israelitischen Kultusgemeinde Wien zur Unterstützung Hilfsbedürftiger. Wir sehen es als unsere Pflicht, bedürftige Kinder und Jugendliche sowie deren Familien zu unterstützen. Auch ältere Mitmenschen sowie Personen, die etwa durch Krankheit in Not geraten sind, werden von uns betreut.
Kontaktieren Sie uns noch heute direkt unter:

+43 664 88763957 oder s.nanikashvili [at] ikg-wien.at

Corporate Fundraising

Die Israelitische Kultusgemeinde Wien ist eine Einheitsgemeinde aller Strömungen des Judentums, die in Wien vertreten sind. Sie bewahrt das jüdische Erbe und ist Gestalterin der jüdischen Zukunft in Österreich, betreibt mannigfaltige Infrastruktur. Dafür genießt sie auf der ganzen Welt höchstes Ansehen.

Kontaktieren Sie uns noch heute direkt unter:

+43 676 4752150 oder t.muhr [at] ikg-wien.at

Bildung fördern

Fördern Sie jüdische Zukunft durch die Übernahme von Sozialstipendien für Schülerinnen und Schüler der Zwi Perez Chajes Schule, die von der IKG betriebene Schule mit Öffentlichkeitsrecht. Jährlich werden derzeit rund 60 Sozialstipendien á 4.860 Euro über Stipendienpaten aus Wirtschaft und Industrie vergeben, damit jedes Kind bestmögliche Bildung, unabhängig von der finanziellen Lage der Eltern, erfahren kann.

Jüdisches Leben unterstützen

Zur Erhaltung der zahlreichen Schätze des jüdischen Erbes bedarf es der Unterstützung von Mäzenen, Stiftungen und Unternehmen.

Sponsoren fördern zudem jüdische Kulturveranstaltungen und damit jüdisches Leben wie beispielsweise den „Tag der offenen Tür“ im Stadttempel, das Festival der jüdischen Kultur oder das Kantorenkonzert.

Sichtweisen ändern

Unter dem Motto „Judentum kennenlernen ändert Sichtweisen“ können Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unsere Synagoge in der Seitenstettengasse besuchen. Die Teilnahme ermöglicht einen Perspektivenwechsel. Der Besuch dieses spirituellen Zentrums soll zum Nachdenken anregen und dazu dienen, Vorurteile abzubauen und Missverständnisse aufzuklären. Corporate Engagement Angebote erhöhen die soziale Kompetenz im Umgang mit Antisemitismus und leisten auch einen wertvollen Beitrag für den Zusammenhalt von Teams.

Tag der offenen tür 2018 morgensztern

Um Synagogen zu erhalten, Friedhöfe zu sanieren, jüdische Bildung zu garantieren und jüdische Kultur und jüdisches Leben zu ermöglichen, braucht es vor allem auch die Unterstützung von Spendern und Sponsoren.

Shalom Chaverim – Freundeskreis der IKG

Der Freundeskreis der Israelitischen Kultusgemeinde Wien aus Wirtschaft und Industrie fördert jüdisches Leben auf vielfältige Weise. Von jüdischer Bildung über Kultur und der Arbeit gegen Antisemitismus bis zur Unterstützung in Zusammenhang mit der Pandemie stehen uns unsere Freunde großzügig zur Seite. Sie sind der Garant für ein lebendiges jüdisches Leben in Österreich und dafür das unsere Gemeinde weltweites Ansehen genießt. Wir bedanke uns von ganzem Herzen!

Shalom Chaverim Silver Förderer

unterstützen die Israelitische Kultusgemeinde mit einem Betrag in der Höhe von 2.500  – 5.000 Euro pro Jahr. Mit ihrer Spende tragen Sie zum Erhalt des jüdischen Erbes bei und zeigen damit Treue und Verbundenheit zur jüdischen Gemeinde.

Shalom Chaverim Gold Förderer

unterstützen die Israelitische Kultusgemeinde mit einem Betrag in der Höhe von 5.000  – 10.000 Euro pro Jahr.

Shalom Chaverim Diamond Förderer

unterstützen die Israelitische Kultusgemeinde mit einem Betrag in der Höhe von mehr als 10.000 Euro pro Jahr.

Danke an unsere Unterstützer