Von Generation zu Generation in Wien - Jubiläumskonzert feiert Vielfalt der jüdischen Kultur

Teilen

Ein Konzert-Potpourri zum Genießen

Die Presse bezeichnet das Programm als „wunderbares musikalisches Potpourri”. Anlässlich der Feier zu 1700 Jahre jüdisches Leben im deutschsprachigen Raum ging es auf eine musikalische und stilistische (Zeit-)Reise. Die Bandbreite reichte vom Oberkantor Shmuel Barzilai bis zum Rap von Ben Salomo, mittendrin Roman Grinberg mit dem jüdischen Chor und Band sowie dem Yiddish Swing Orchestra.

18820211017 generations ikg b v1 a2394 finals hr
Foto: Ouriel Morgensztern

Überraschungsgast Ethel Merhaut gab einen kleinen Vorgeschmack auf das Eröffnungskonzert des Festivals der jüdischen Kultur am 14. November (»See you in Hollywood) im Wiener Musikverein. Gute Stimmung war auf der Bühne, im Publikum und auch bei allen anwesenden Ehrengästen, die die Entstehung des Konzerts überhaupt erst möglich gemacht haben.

Bürgermeister Dr. Michael Ludwig, der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Ralf Beste, die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern Dr. h.c. Charlotte Knobloch und selbstverständlich auch IKG-Präsident Oskar Deutsch zeigten sich in ihren Ansprachen begeistert von der Initiative, dem Programm und der Lebendigkeit der jüdischen Kultur.

(Fotos: Ouriel Morgensztern)