Hilfe für die Menschen in der Ukraine

Teilen
Sincerely media ety bbu by psq unsplash

Hilfsaktionen und Spendenmöglichkeiten für die Menschen vor Ort und in der Region

Um die Versorgung von Flüchtlingen in den Grenzregionen und im Kriegsgebiet sicherzustellen, helfen Sie am effektivsten durch eine Spende an eine der folgenden Organisationen:

Über diese Aufzählung hinaus stellt die Tageszeitung der Standard eine Liste mit Hilfsorganisationen zur Verfügung.

In Wien gibt es auch noch die Mitmach-Aktion in den koscheren Supermärkten LaMehadrin und SHEFA in Wien. Informationen dazu finden Sie hier.

Hotlines und Hilfe für Geflüchtete

Weiters hat der European Jewish Congress (EJC) eine Liste mit Hotlines für Geflüchtete in den umliegenden Ländern zusammengestellt damit sie sich vor Ort Hilfe suchen können:

In der Ukraine: +38 094 711 1104

In Ungarn: +36 30 541 8771, security@mazsihisz.hu

In Polen: +48 509 135 836

In Rumänien: +40 735 33 7777

In Slowakei: + 421 917 711 896, help@uzzno.sk

In Estland: +372 56 998 880

In Lettland: +371 22 535 225

In Litauen: +370 665 064 60, ukraina@lzb.lt

Diese Liste wird laufend aktualisiert:

Für Österreicherinnen und Österreicher, die sich in der Ukraine aufhalten, steht das Team der Österreichischen Botschaft Kiew unter +380 (50) 310 14 14 oder unter +380 (50) 504 67 69 (Außenstelle der Österreichischen Botschaft in Ushgorod) sowie das Außenministerium unter +43 190 115 4411 zur Verfügung.

Für fremdenrechtliche Fragen hat die Caritas eine Hotline eingerichtet: +43 5 17 76 380. Sie ist von Montag bis Freitag von 9 bis 14 Uhr erreichbar.

Die Bundesagentur für Betreuungs- und Unterstützungsleistungen (BBU) hat eine Akuthilfe-Hotline für Geflüchtete eingerichtet: +43 1 2676 870 9460. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.bbu.gv.at/ukraine

Wenn Sie eine leerstehende Immobilie zur Verfügung stellen möchten, können Sie sich unter dieser Adresse an die BBU wenden: https://www.bbu.gv.at/ukraine-krise-wir-organisieren-Nachbarschaftsquartiere