Das jüdische Straßenfest 2022

Teilen

Sonnenschein und gute Laune

Am 12. Juni fand nach einer unfreiwilligen Corona-bedingten Pause endlich wieder das Straßenfest statt, zu dem sich über 40 Organisationen, Institutionen, Designerinnen und Designer sowie koschere Caterer präsentierten.

Danke an alle, die dies ermöglicht haben: den Freiwilligen in den Vereinen, den Musikerinnen und Musikern, dem Team in der IKG sowie den Behörden.

2022 06 12 juedisches strassenfest schmidl 102

Neben Eröffnungsreden von Präsident Oskar Deutsch, dem Botschafter des Staates Israels Mordechai Rodgold, Bezirksvorsteher Markus Figl sowie Bundesministerin Karoline Edtstadler fand auf der Bühne ein abwechslungsreiches Programm statt.

Eindrucksvolle Auftritte

Der Wiener Jüdische Chor begeisterte unter der Leitung von Roman Grinberg und mit Ehrengast Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg das Publikum. Nach einer Tanzeinlage von Tirkedu, bei der auch das Publikum zu jüdischen Volkstänzen aufgefordert wurde, gab uns Lea Kalisch eine Kostprobe auf ihr Konzert im Porgy & Bess.

2022 06 12 juedisches straßenfest schmidl 4

Lea Kalisch live am 14. Juni 

Eine einmalige Gelegenheit, die Sängerin und Songwriterin Lea Kalisch im Konzert zu sehen, bietet sich am 14. Juni im Porgy & Bess. Karten sind noch erhältlich.  Weitere Infos unter: www.ikg-wien.at/event/heute-abend-so-wie-musikalisch-aber-leakalisch


Anschließend trat die aus der Ukraine geflohene Saxophonistin Anna Kypiatkova mit schwungvollen Nummern auf. Zum Abschluss gab's dann noch ein beeindruckendes Konzert von Roman Grinberg & Swingtett.

Ein unvergesslicher Tag

Durch das Programm führte Tania Golden. Wir hoffen, dass wir dieses wunderbare Fest im Sommer 2023 fortführen können und würden uns freuen, viele Besucherinnen und Besucher in der Zwischenzeit auch bei unseren weiteren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Mehr Informationen unter: https://www.ikg-wien.at/kultur