Plan A – Was würdest du tun?

Datum & Uhrzeit: 26.01.2023, 19:30 - 22:30

Ort: Gartenbaukino

Veranstaltungsinfos

Zeit: 26.01.2023, 19:30 - 22:30

Ort: Gartenbaukino
Tickets kaufen

Zum Kalender hinzufügen

Tel 167756 t 00 poster klein

„Plan A – Was würdest du tun?“

Anlässlich des International Holocaust Remembrance Day am 27. Jänner und des 75. Jubiläums des Staates Israel im Jahr 2023 zeigt die Israelitische Kultusgemeinde Wien in Kooperation mit dem Gartenbaukino den Film „Plan A – Was würdest du tun“.

Ein Thrillerdrama basierend auf einer wahren Geschichte: 1945 schwört eine Gruppe Holocaust-Überlebender Rache. Für jeden ermordeten Juden soll ein Deutscher sterben. Der Film erzählt von der gefährlichen und kühnen Geheimoperation, die „PLAN A“ genannt wurde. Ein Plan, an dem auch die Staatsgründung Israels hätte scheitern können.  

Max, ein jüdischer Holocaust-Überlebender, trifft in Deutschland 1945 auf eine radikale Gruppe jüdischer Widerstandskämpfer, die, wie er, alle Hoffnung auf eine Zukunft verloren haben, nachdem sie von den Nazis ihrer Existenz beraubt und ihre gesamten Familien getötet wurden. Sie träumen von einer Vergeltung epischen Ausmaßes für das jüdische Volk. Max beginnt, sich mit den monströsen Plänen der Gruppe zu identifizieren...

Der Film befasst sich mit tiefgreifenden Fragen zu Gerechtigkeit, Rache und Moral und setzt sich mit den ursprünglichen Gefühlen der menschlichen Natur auseinander, nachdem sie unvorstellbare Grausamkeiten überlebt haben. PLAN A ist ein wichtiger und andersartiger Holocaust-Film. 

Podiumsdiskussion

Iris Singer, spricht mit Prof. Dina Porat, Historikerin und Autorin des Buches „Die Rache ist Mein allein: Vergeltung für die Schoa: Abba Kovners Organisation Nakam“ auf das der Film „Plan A – was würdest du tun“ basiert, dem Historiker und Direktor des Simon Wiesenthal Instituts PD Dr. Jochen Böhler, sowie Stephan Naron, der Direktor des Fortunoff Video Archive for Holocaust Testimonies, der ein Experte für den damaligen ebenfalls geplanten "Plan B" ist.

Mit freundlicher Unterstützung unseres Distributionspartners Peter Fuchs.