Zentralfriedhof i 1 1

Zentralfriedhof Tor I

1110 Wien, Simmeringer Hauptstraße 230B | Alter Israelitischer Friedhof

Im Zuge der Stadterweiterung im 19. Jahrhundert, wurde im Jahre 1877 der jüdischen Gemeinde ein Areal von knapp 260.000 m², als Begräbnisstätte überlassen. Bis 1916 wurden hier circa 80.000 Verstorbene beerdigt. Von den 60.000 Gräbern wurden 1945 fast 3.000 Grabanlagen, durch fehlgeleitete Fliegerbomben, zerstört.

Die Sanierung der 39 Ehrengräber seitens der Gemeinde Wien, mit Hilfe des Bundesdenkmalamtes, wurde 2011 abgeschlossen. Darunter befinden sich jene von Adolf Fischhof, Alfred Gerngross, Karl Goldmark, Moritz Königwarter, Ignaz Kuranda, Kantor Solomon Sulzer und Otto Zuckerkandl.

Tel: +43 /1/ 767 62 52

Der Friedhof wird von Mitarbeitern der IKG gepflegt und betreut.

Sommeröffnungzeiten

7:00 – 19:00 (April – September)

7:00 – 18:00 (Oktober)

Winteröffnungszeiten

8:00 – 17:00 (November – Februar)

7:00 – 18:00 (März)

Orientierungsplan Israelitischer Friedhof