Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Themenabend: Leben im Land der Opfer und der TäterInnen

23. Oktober 2016 um 8:00 - 17:00

In Österreich wurden die überlebenden Opfer des Nationalsozialismus mit ihren traumatischen Erfahrungen von staatlicher Seite lange Zeit allein gelassen. Dies änderte sich erst, als im Jahr 1994 das Psychosoziale Zentrum ESRA in Wien gegründet wurde. Ein Schwerpunkt der Arbeit von ESRA sind Therapie – und Beratungsangebote für Überlebende der NS-Verfolgung und ihre Angehörigen sowie die Funktion als Anlaufstelle für die Wiener jüdische Bevölkerung.

Das Forum gegen Antisemitismus wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet aktiv gegen den Antisemitismus in Österreich vorzugehen. Durch Monitoring rechtsextremer, neonazistischer und extrem linken Organisationen, sowie islamischer Extremisten ist deutlich zu erkennen, dass der Antisemitismus in Österreich zwar schwanken mag, aber nie ganz verschwunden ist. Das Forum gegen Antisemitismus agiert nicht nur als Dokumentationsstelle des antisemitischen Rechtsextremismus und Neonazismus in Österreich, sondern ist auch eine Anlaufstelle für ZeugInnen oder Opfer von Antisemitismus.

Traumabearbeitung: Vortrag von Peter Schwarz (AT), ESRA
Antisemitismusbekämpfung: Vortrag von Amber Weinber (IN), Forum gegen Antisemitismus

Details

Datum:
23. Oktober 2016
Zeit:
8:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Zentrum im Werd
Im Werd 6
1020 Wien

Details

Datum:
23. Oktober 2016
Zeit:
8:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Zentrum im Werd
Im Werd 6
1020 Wien