Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Feierliche Verleihung des Dr. Alexander Friedmann Preises 2019

4. Dezember um 19:30

an Shalom Alaikum – Jewish Aid for Refugees in Vienna

Programm:

Begrüßung: Peter Schwarz, ESRA

Festrede: Nina Horaczek, Chefreporterin der Wochenzeitung Falter

Laudatio für Shalom Alaikum: Univ. Prof. Dr. Heinz Katschnig

Musik: klezmer reloaded
Maciej Golebiowski – Klarinette
Alexander Schevchenko – Knopfakkordeon

Wir bitten um Anmeldung über unsere Website www.esra.at oder telefonisch (01) 214 90 14 oder per Email an info@esra.at. Bitte bringen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis mit.

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Ton- und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, ausdrücklich zu.

Shalom Alaikum – Jewish Aid for Refugees in Vienna

Der Verein Shalom Alaikum wurde im Herbst 2015 von einer Gruppe jüdischer Wienerinnen gegründet. Seither unterstützen sie ehrenamtlich Familien, die in Österreich um Asyl angesucht haben bzw. in der Zwischenzeit Asyl oder subsidiären Schutz erhalten haben. Zu den AsylwerberInnen/ Asylberechtigten, die sie begleiten, gehören Menschen aus Syrien, Irak, Iran und Afghanistan. Ging es dabei anfänglich um die Erleichterung des Ankommens, so geht es heute um wesentliche Fragen der Integration: Schule, Ausbildung, Arbeitsplatz, Begleitung zu Behörden, eventuell Schritte in die berufliche Selbstständigkeit. Shalom Alaikum handelt ausschließlich auf Wunsch – und zwar unbürokratisch, individuell und direkt.

Nina Horaczek ist Politikwissenschafterin, Buchautorin und Chefreporterin der Wiener Wochenzeitung Falter. Für ihre Publikationen erhielt sie zahlreiche Preise, darunter den Prof.-Claus-Gatterer-Preis (2013), den Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch (2015) und Wissenschaftsbuch des Jahres (2016).

Univ.-Prof. Dr. Heinz Katschnig war von 1991 bis 2007 Vorstand der Universitätsklinik für Psychiatrie an der Medizinischen Universität Wien und leitete von 1977 bis 2014 das Ludwig Boltzmann Institut für Sozialpsychiatrie in Wien.

Dr. Alexander Friedmann Preis

Der Dr. Alexander Friedmann Preis ist dem Andenken von Dr. Alexander Friedmann und seiner Arbeit gewidmet und wird heuer zum 11. Mal an Personen, Projekte oder Organisationen verliehen, die sich in besonderem Maße für traumatisierte Menschen – Verfolgte, Flüchtlinge, Angehörige von Minderheiten oder MigrantInnen – engagieren. Der Preis wird von privater Seite gestiftet, die PreisträgerInnen werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt.

Dr. Alexander Friedmann
Univ.Prof. Dr. Alexander Friedmann (1948-2008) war Mitbegründer und Obmann des Psychosozialen Zentrums ESRA. Er baute am Wiener Allgemeinen Krankenhaus die Ambulanz für Transkulturelle Psychiatrie auf, die er bis zu seinem Tode leitete. Er setzte sich auch in zahlreichen anderen Bereichen für Menschen ein, die durch Verfolgung, Flucht, Entwurzelung oder Folter schwer traumatisiert waren.

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 19.30 Uhr

ESRA, Tempelgasse 5, 1020 Wien

Details

Datum:
4. Dezember
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

ESRA
Tempelgasse 5
1020 Wien

Details

Datum:
4. Dezember
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

ESRA
Tempelgasse 5
1020 Wien