Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

19. GEDENKFAHRT NACH ENGERAU (Busexkursion)

31. März um 7:30 - 17:00

Sonntag 31. März 2019
Treffpunkt 07:30 Uhr
1020 Wien, Praterstern 1, vor dem Jüdischen Institut für Erwachsenenbildung (U-Bahnlinie 1, Aufgang Heine Straße)

Unkostenbeitrag: EUR 20,- (SchülerInnen, Lehrlinge, Studierende, Arbeitssuchende EUR 10,-)
Anmeldung bei:
Dr. Claudia Kuretsidis-Haider (Forschungsstelle Nachkriegsjustiz)
e-mail: claudia.kuretsidis@nachkriegsjustiz.at
Telefon: (01) 22 89 469 / 315

PROGRAMM
http://www.zeit-geschichte.com/wpckh/wp-content/uploads/2019/02/Programmfolder-Final.pdf

08:45 Uhr
Gedenkkundgebung bei der Gedenktafel für die Opfer des Lagers Engerau am Restaurant Leberfinger in Bratislava- Petržalka mit Claudia Kuretsidis-Haider (Forschungsstelle Nachkriegsjustiz) und Eleonore Lappin-Eppel (Historikerin)

 

10:00 Uhr
Transnationale Gedenkfeier beim Mahnmal für ungarisch- jüdische Zwangsarbeiter auf dem Friedhof von Bratislava- Petržalka
Ansprachen:
Margit Bruck-Friedrich (österr. Botschafterin in der Slowakei)

Zvi Aviner Vapni (israelischer Botschafter in der Slowakei)

Tibor Peto (ungarischer Botschafter in der Slowakei)

Peter Werner (B’nai B’rith Tolerancia, Bratislava)

Iveta Plšeková (Gemeinderatsmitglied Bratislava-Petrzalka)

Monika Vrzgulova (Slowak. Akademie der Wissenschaften)

Claudia Kuretsidis-Haider (Forschungsstelle Nachkriegsjustiz)

Musikalische Umrahmung:

Naama Fassbinder (Gesang), Zsuzsana Aba-Nagy (Harfe)

 

11:15 Uhr
Auf den Spuren des Lagers Engerau in Petržalka mit Claudia Kuretsidis-Haider

 

13:00 Uhr
Mittagspause im Landgasthaus Burkhart, Berg

 

14:30 Uhr
Gedenkkundgebung beim Gedenkstein für die ermordeten ungarisch-jüdischen Zwangsarbeiter des Lagers Engerau in Wolfsthal, gemeinsam mit Bürgermeister Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger

 

15:00 Uhr
Auf den Spuren des „Todesmarsches” von Engerau nach Bad Deutsch-Altenburg mit Claudia Kuretsidis-Haider

 

15:30 Uhr
Gedenkkundgebung beim Mahnmal für die ermordeten ungarisch-jüdischen Zwangsarbeiter des Lagers Engerau in Hainburg, gemeinsam mit Vizebürgermeisterin Silvia Zeisel

 

16:15 Uhr
Gedenkkundgebung beim Grab für die ermordeten ungarisch-jüdischen Zwangsarbeiter der Lager Engerau und Bruck/Leitha in Bad Deutsch-Altenburg, gemeinsam mit Bürgermeister Franz Pennauer

 

16:45 Uhr
Abschluss im Kurpark von Bad Deutsch-Altenburg mit Claudia Kuretsidis-Haider

 

Rückkehr nach Wien ca. 18 Uhr

Details

Datum:
31. März
Zeit:
7:30 - 17:00
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung
Praterstern 1
1020 Wien
Website:
http://www.vhs.at/spezialisierte-einrichtungen/2-juedisches-institut-fuer-erwachsenenbildung.html