“In diesen schweren Stunden sind unsere Gedanken und unsere Herzen bei den Eltern, den Familien und Freunden der auf so grausame Weise ermordeten israelischen Jugendlichen.” sagt der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, Oskar Deutsch in einer ersten Reaktion auf die Nachricht über die Ermordung der drei entführten Jugendlichen.

Die Ermordung der drei Jugendlichen ist ein abscheuliches Verbrechen für das es keine Rechtfertigung gibt. Präsident Deutsch hofft, dass bei europäischen Politikern angesichts dieses Verbrechens die Stimmen lauter werden, den Kampf gegen die extremistische Hamas zu verstärken. Terrororganisationen können kein verlässlicher Partner für Friedensverhandlungen sein. “Auch Europa sollte sich im Kampf gegen den Terror entschlossener auf die Seite Israels stellen.” so Präsident Deutsch.

Oskar Deutsch
Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde