Schulen und Weiterbildung

ZPC – Zwi Perez Chajes Schule

ZPC Schule, Ansicht von aussenAdministrative Leitung: Mag. Daniel Brandel

Simon-Wiesenthal-Gasse 3, 1020 Wien
Tel. 216 40 46
Fax 216 40 46 – 20

Sprechstunden/Sekretariat:
Montag – Donnerstag: 7.30 – 16.30
Freitag und Vorabend von Feiertagen: 7.30 – 14.00 Uhr
www.zpc.at

1980 ins Leben gerufen, ist die Z.P.C. -Schule die zentrale erzieherische Einrichtung unserer Gemeinde. Hervorragende Erziehung in weltlichen Fächern mit einer profunden Ausbildung auf jüdischem Gebiet soll unsere Jugend zu selbstbewßten, in der jüdischen Tradition verankerten Mitgliedern unserer Gemeinde heranbilden. Die Einhaltung von Schabbatot und jüdischen Feiertagen, das tägliche Morgengebet, koschere Verpflegung und das Tragen von Kippot sind die äußerlich sichtbaren Zeichen dieser Ausrichtung. Die Schule besitzt Öffentlichkeitsrecht und hat zusätzliche das Lehrfach “Iwrit” als 1. Fremdsprache und sämtliche jüdischen Fächer in der Maturaordnung.

* Kindergarten und Vorschule, Volksschule, AHS und Hort
* Neben dem im Stundenplan einer AHS vorgeschriebenen Fächerkanon werden gleichberechtigt die Fächer jüdische Religion, Iwrit und jüdische Geschichte unterrichtet, und zwar im Gesamtausmaß von 7 Wochenstunden.
* Morgengebet in der schuleigenen Synagoge
* Koscheres Mittagessen – Anmeldeformulare sind im Sekretariat der Schule erhältlich. Schulgeldanfragen im Sekretariat. Antragsfomulare, mittels derer sozial schwächer gestellte Eltern bei der Sozialabteilung der Israelitischen Kultusgemeinde Wien um Zuerkennung eines Stipendiums ansuchen können, erhalten Sie bei ESRA.

JBBZ – Jüdisches berufliches Bildungszentrum

Unternehmensleiter: Prof. MMag. Dr. Ilan Knapp
Adalbert-Stifter-Straße 18, 1200 Wien
Tel. 01/33 106-0
e-mail: organisation@jbbz.at
www.jbbz.at

Das JBBZ (Jüdisches Berufliches Bildungszentrum) ist ein in seiner Art einzigartiges Integrationsprojekt in Europa. Es trägt als Institution des Arbeitsmarktservice maßgeblich zur Inte­gration von jüdischen Menschen in den öster­reichischen Arbeitsmarkt bei.

Ausbildungswege am JBBZ sind das 9. Pflichtschuljahr, Lehre für Jugendliche und Erwachsene in den Bereichen EDV-Technik, Orthopädietechnik, Büromanagement, Bankwesen, Buchhandel. Vor­bereitungs- und Weiterbildungsbildungslehrgänge für Sprachen und Soziale Kompetenz sowie berufsbildende Maßnahmen als auch die Berufsreifeprüfung komplettieren das Angebot.

Ziel des JBBZ ist es, „Best of Class“ zu sein. Das bedeutet die KundInnenpotientale optimal zu fördern indem Qualifikations­maßnahmen durchgeführt wer­den, die die Integration in den österreichischen Arbeitsmarkt gewährleisten.

Lauder Chabad Campus

KINDERGARTEN, VOLKSSCHULE, MITTELSCHULE, PÄDAGOGISCHE AKADEMIE

Verwaltung: Alexander Zirkler

Rabbi-Schneerson-Platz 1, 1020 Wien
Tel.: 334 18 18 – 0
www.lauderchabad.at
Krabbelstube, Kindergarten, Volksschule, Mittelschule und Hort. Die Schule besitzt Öffentlichkeitsrecht und wird bis zur 8. Schulstufe als Ganztagsschule geführt

* Morgengebet in der schuleigenen Synagoge
* Koscheres Mittagessen

Talmud Thora Volks- und Hauptschule Machsike Hadass für Knaben

Verwaltung: Eleonore Pollak

Malzgasse 16, 1020 Wien
Tel. 214 50 80

Diese altehrwürdige, über 150 Jahre alte Institution dient den erzieherischen Bedürfnissen der Orthodoxie. Der Schwerpunkt dieser Ganztagsschule liegt hier eindeutig auf der Vermittlung der traditionellen religiösen Gegenstände und der Vorbereitung zum Besuch einer Jeschiva. Die Schule hat Öffentlichkeitsrecht.

* Kindergarten für Knaben und Mädchen
* Volksschule und Hauptschule für Knaben
* Cheder und Talmud Torah für Knaben

Schulgeldauskunft im Sekretariat. Ermäßigungen für sozial schwächer gestellte oder kinderreiche Familien können beantragt werden.

Talmud Thora Volks- und Hauptschule Machsike Hadass für Mädchen

1020 Wien
Gr. Stadtgutgasse 24

Diese neugegründete Mädchenschule dient wie die nur mehr Knaben zugängliche Schule in der Malzgasse den Bedürfnissen der Orthodoxie in der schwerpunktmässigen Vermittlung der traditionellen jüdischen Gegenstände und der Vorbereitung zum Besuch einer weiterführenden Bet-Jakob Schule. Die Schule hat Öffentlichkeitsrecht

* Volksschule und Hauptschule für Mädchen
* Bürofachschule für Mädchen

Schulgeldauskunft im Sekretariat. Ermäßigungen für sozial schwächer gestellte oder kinderreiche Familien können beantragt werden.

Religionsunterricht an öffentlichen Schulen

Die Israelitische Kultusgemeinde bietet allen jüdischen Schüler und Schülerinnen am Nachmittag einen Religions-Sammelunterricht.
Für die SchülerInnen der Volksschulen (auch VIS, AIS) findet dieser Religionsunterricht in der Zwi Perez Chajes Schule in 1020 Wien, Simon-Wiesenthal-Gasse 1 statt.
Für die SchülerInnen der AHS und aller anderer Höheren Lehranstalten (auch VIS, AIS) findet der Religionsunterricht in der Israelitischen Kultusgemeinde 1010 Wien, Seitenstettengasse 4 statt.
Für SchülerInnen des Lycee Francais findet der Religionsunterricht im Lycee statt.
Wir planen für das kommende Schuljahr zusätzliche Kurse für Schüler, die aus persönlichen Gründen am oben genannten Religionsunterricht nicht teilnehmen können.
Zu Beginn jedes Schuljahres werden im “Gemeinde-Insider“ die Unterrichtszeiten bekannt gegeben.
Für Fragen wenden Sie sich bitte an das Rabbinat, Tel: 531 04 111 oder an den/die ReligionslehrerIn.
Alle bei der IKG registrierten SchülerInnen an öffentlichen Schulen sind nach dem österreichischen Schulgesetz automatisch zum jüdischen Religionsunterricht angemeldet. Falls Sie nicht wünschen, dass Ihr Kind am Religionsunterricht teilnimmt, müssen Sie es in den ersten 7 Schultagen schriftlich bei Ihrer Schule abmelden.

Talmud Torah Volks- und Mittelschule der “Agudas Israel”

(in Kooperation mit dem Lauder Chabad Campus)
Tempelgasse 3, 1020 Wien
Tel. 214 20 54

Kindergarten, Volksschule und Mittelschule für Knaben und Mädchen
Cheder und Talmud Torah für Knaben
Beth Jakov für Mädchen

Talmud Torah Schule “Sinai”

Judenplatz 8, 1010 Wien
Tel. 535 41 53

Weiterführender Religionsunterricht für Kinder.

Wiener Jeschiwah

Große Mohrengasse 19, 1020 Wien
Tel. 216 06 79
Religiöse Leitung: Oberrabbiner Chayim Stern

Fachschule mit Öffentlichkeitsrecht für jüdische Sozialberufe (Studiumsdauer: drei Jahre) für 14 bis 16 Jährige.

Wiener Akademie für Höhere Rabbinische Studien

Lilienbrunngasse 19, 1020 Wien
Tel. 216 88 64

Ziel ist die Ausbildung von Religionslehrern für den orthodoxen Religionsunterricht

Lauder Business School

Vienna International College

Hofzeile 18-20, 1190 Wien

Tel.: +43 1 369 1818
Fax: +43 1 369 1817

Email: office@lbs.ac.at
Website: http://lbs.ac.at

Jehuda Halevi Musikschule

Haidgasse 1, 1020 Wien

Administration: Simon-Wiesenthal-Gasse 3, 1020 Wien, 3. Stock
Mo-Do 9:00 – 12:00 Uhr

Tel.: 01/ 216 40 46 – 400, 0699 1043 4244
Fax: 01/ 216 40 46 – 405
e-mail: buero@jh-m.at
homepage: www.jh-m.at

Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung

in Zusammenarbeit mit dem Verband Wiener Volksbildung Administrative
Leitung: Mag. Brigitte Ungar-Klein

1020 Wien, Praterstern 1
Tel.: 216 19 62
Fax: 214 89 18
e-mail: office@jud-institut-wien.at
www.jud-institut-wien.at