Events der IKG Wien

Kundgebung: “Kein Platz für Antisemitismus! Kein Al-Quds-Tag in Wien!“
Samstag, 2. Juli 2016, 15-18 Uhr
Bundesländerplatz/Ecke Mariahilfer Straße/Amerlingstraße, 1060 Wien

#noAlQuds
facebook.com/events/1312703585424011/
Infostand 15-18 Uhr
Kurz nach der Islamischen Revolution im Iran hat Ayatollah Khomeini 1979 den so genannten „Al-Quds-Tag“ als globalen Kampftag eingeführt, an dem weltweit für die Zerstörung Israels mobilisiert wird. Der „Tag zur Befreiung Jerusalems von der zionistischen Besatzung“, also die Propaganda zur Vernichtung Israels, soll jährlich am Ende des Ramadans abgehalten werden.
Eine von Mullahs angeführte, nach Geschlechtern getrennte Demonstration folgt diesem Ruf auch in Wien – eine der größten regelmäßig stattfindenden antisemitischen Demonstrationen in der Stadt. Im Jargon des Friedens wird dabei die Auslöschung Israels gefordert. An diesem zentralen Ziel des iranischen Regimes hat sich seit 1979 nichts geändert.

Konzert im MZ: „Scharonim Choir“ aus Israel
Mittwoch, 6. Juli 2016 um 15:00 Uhr
Festsaal des Maimonides Zentrums, Simon-Wiesenthal-Gasse 5, 1020 Wien

Ein vielfältiges Repertoire, originelle und besondere Ausführung der Werke
Der Scharonim Choir wurde vor etwa 20 Jahren vom legendären Komponisten Jakov Holländer ins Leben gerufen und ebenso lang von ihm geleitet. Sämtliche seiner Kompositionen sind längst in den Pantheon der israelischen Lieder eingegangen. Das Ensemble besteht aus 25 Sängerinnen und Sängern, (Sopran, Mezzosopran, Altstimmen, Tenor und Bass). Spezialität des Chores ist die ganz besondere Bearbeitung israelischer Lieder und selbstverständlich auch Werke von Jakov Holländer. Leiter des „Scharonim Choir“ ist seit nunmehr drei Jahren Boaz Kabilio, der sich in Israel bereits einen Namen gemacht hat.

Rikudei-Am
So, 10. Juli 2016, 16.00 Uhr
Maimonides-Zentrum, Simon-Wiesenthal-Gasse 5, 1020 Wien

Israelischer Volkstanz. Mittanzen, mitklatschen, mitschwingen

ESRA Sommerkino: Der Staat gegen Fritz Bauer
Mittwoch, 13. Juli 2016, 21.00 Uhr
ESRA, Tempelgasse 5, 1020 Wien

Einlass 20:15 Uhr
Spielfilm, Deutschland 2015, 105 Min
Regie: Lars Kraume
Mit Burghart Klaußner, Ronald Zehrfeld, Sebastian Blomberg, Jörg Schüttauf u.a
Regisseur Lars Kraume würdigt mit diesem Film den Frankfurter Generalstaatsanwalt Fritz Bauer, der unablässig und kompromisslos dafür kämpfte, die NS-Verbrechen vor Gericht zu bringen. Bauer war maßgeblicher Initiator der Frankfurter Auschwitz-Prozesse (1963 bis 1965) und trug entscheidend dazu bei, dass Adolf Eichmann gefasst und zur Verantwortung gezogen werden konnte.
Der Eintritt ist frei.
Die Vorführung findet unter freiem Himmel statt. (Bei unsicherem Wetter bitte ab 16 Uhr anrufen oder auf der Website nachsehen)
Für die Veranstaltung bitten wir um Anmeldung online auf www.esra.at, per Mail an info(at)esra.at oder telefonisch (01) 214 90 14. Bitte haben Sie Verständnis für die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen und bringen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis mit.
ESRA veranstaltet das Open Air Sommerkino in Kooperation mit dem volxkino.

Konzert im MZ: Israeli Zichron Yaakov Concert Youth Band
Montag, 18. Juli 2016 um 15:00 Uhr
Festsaal des Maimonides Zentrums, Simon-Wiesenthal-Gasse 5, 1020 Wien

Der 18. Juli steht im Zeichen von 35 blutjungen Musikerinnen und Musikern. Sie bilden die „Israeli Zichron Yaakov Concert Youth Band“.
Diese Musikformation wurde im Jahr 2000 im zauberhaften Städtchen Zichron Yaakov gegründet und unter der Dirigentin Shiri Cahana in kürzester Zeit landesweit bekannt. Die Band besteht aus ausgewählten Instrumentalisten und besticht durch exzellentes Bühnen – Teamwork sowie ein breit gefächertes Repertoire. Sie nimmt alljährlich an Festivals in Kanada, den USA, Deutschland, der Schweiz und Österreich teil.

Save the date: The Shabbos Project
11. und 12.11.2016
Wien

Donnerstag 10.11. Challahbacken
Freitag 11.11. G‘ttesdienst
gemeinsames Abendessen
Samstag 12.11. G‘ttesdienst
großer Kiddush
Shiurim im Gemeindezentrum
Kinder- und Jugendprogramm
Havdallah Feier
Mehr Information: http://www.tspv.at