Das Ergebnis der gestrigen Versteigerung des Schiele-Aquarells “Stadt am blauen Fluss” aus der Sammlung Fritz Grünbaum ist deutlich höher als der ursprüngliche Schätzwert und zeigt wie stark der Markt auf eine Absicherung im Falle ungeklärter Provenienz reagiert. Die Einigung zwischen Einbringer und Erben hat das Käuferinteresse wesentlich erhöht, konnte das Bild doch nun als unbestreitbares [...]

mehr »
Nachrichten der IKG Wien
  • 06 Nov 2014 “Die Nacht der erhellten Synagogen”- Lichtinstallation über der Leopoldstadt am 9. November

    Israelitische Kultusgemeinde Wien gedenkt des Novemberpogroms und verweist auf aktuelle Belange Über 30 brutal ermordete und ebenso viele in den Selbstmord getriebene Wiener Jüdinnen und Juden. 42 zerstörte und in Brand gesetzte Synagogen und Bethäuser. Tausende jüdische Geschäfte und Wohnungen beschlagnahmt, geplündert, zerstört. Über 6.500...

    mehr »
  • 05 Nov 2014 Erstes Holocaust-Gedenkzentrum Österreichs entsteht in Graz

    Graz/Wien (APA) – Graz erhält das erste Holocaust-Gedenkzentrum Österreichs. Untergebracht wird das “Holocaust Gedenk- und Toleranzzentrum Steiermark” im Keller- und Obergeschoß der Synagoge Graz, wie Ruth Kaufmann, Präsidentin des Israelitischen Kulturvereins Graz, am Mittwoch in Graz bei der Präsentation des Vorhabens darstellte....

    mehr »
  • 03 Nov 2014 Schiele-Versteigerung: Kultusgemeinde stellt sich hinter Christie’s

    New York/Wien (APA) – Nach der Kritik des Leopold Museums am Auktionshaus Christie’s, das ein Werk von Egon Schiele vor der Versteigerung in New York als Raubkunst kennzeichnete, hat die Israelitische Kultusgemeinde Wien das Vorgehen verteidigt. Das Auktionshaus habe “das einzig Richtige getan”, hieß es am Montag in einer Aussendung,...

    mehr »
  • 03 Nov 2014 Sammlung Fritz Grünbaum – “ein Bild zurechtrücken”

    Ein Statement zu den diversen Zeitungs- und Pressemeldungen bezgl. der Kunstsammlung Fritz Grünbaum, die doch einige Fakten unberücksichtigt lassen Die Rekonstruktion der Sammlung Fritz Grünbaum ist einer der schwierigsten Fälle in der Provenienzforschung. Vermutlich wird es nie gelingen, hier eine lückenlose Eigentümerkette zu erforschen, fehlen...

    mehr »
  • 03 Nov 2014 Vergessene Frauenrechtlerin: Wien benennt Park nach Yella Hertzka

    Wien (APA) – Sie war Mitbegründerin des Frauenklubs Wien, initiierte die größte Wiener Gartenbauschule für Frauen und leitete den Musikverlag Universal-Edition. Heute sind Leben und Werk der international vernetzten Wiener Frauenrechtlerin und Pazifistin Yella Hertzka allerdings weitgehend vergessen, mit der Benennung des Parks in der Seestadt...

    mehr »
  • 29 Okt 2014 Israelitische Kultusgemeinde: Österreich verliert mit Erika Weinzierl eine Kämpferin gegen Antisemitismus

    Als Zeithistorikerin ist Erika Weinzierl nicht davor zurückgeschreckt Tabus in der Geschichtsforschung aufzubrechen und sich Widerständen zum Trotz kritisch mit der totalitären und nationalsozialistischen Vergangenheit Österreichs auseinanderzusetzen. “Durch ihr wissenschaftliches Wirken hat sie einen großen und wertvollen Beitrag zum modernen...

    mehr »
  • 29 Okt 2014 Doyenne der Zeitgeschichte, stete Mahnerin: Erika Weinzierl gestorben

    Wien (APA) – Als “Grande Dame”, “Mutter Courage” und “Doyenne” der Zeitgeschichte wurde die Historikerin Erika Weinzierl von Kollegen und Presse gelobt und mit zahlreichen Preisen geehrt: Ihre wissenschaftlichen Forschungen widmete sie in zahllosen Publikationen und Wortmeldungen vor allem der Aufarbeitung der...

    mehr »
  • 28 Okt 2014 “Mir zeynen do”: Präsident Israels eröffnete Museum polnischer Juden

    Ein Museum an symbolträchtigem Ort im Herzen des einstigen Warschauer Ghettos soll zum Dialog zwischen Polen, Israelis und Juden aus aller Welt beitragen. Der polnische Präsident Bronislaw Komorowski und sein israelischer Kollege Reuven Rivlin eröffneten am Dienstag die Hauptausstellung des Museums der Geschichte der polnischen Juden über die tausendjährige...

    mehr »
  • 27 Okt 2014 Bertha-Löwi-Weg erhält Zusatztafel

    Am Dienstag 28. Oktober 2014 findet um 14 Uhr die Enthüllung einer Zusatztafel für Bertha Löwi am Alsergrund statt. Bertha Löwi war eine jüdische Alsergrunderin, die von 1912 bis 1938 unmittelbar hier im Haus Altmüttergasse 4 lebte und von den Nationalsozialisten als Jüdin verfolgt und mehrmals innerhalb Wiens zwangsumgesiedelt wurde. Im Jahr...

    mehr »
Page 2 of 912345...Last »