Spendenaufruf nach dem Brand in Israel

Unzählige Häuser wurden ein Raub der Flammen,  ganze Landstriche sind niedergebrannt und sehr viele Menschen erlitten Brandverletzungen. Unsere Solidarität muss den vielen Menschen gelten, die deswegen Leben, Gesundheit oder Habe verloren haben.
Es muss bestürzen, dass zumindest ein Teil der Brände vorsätzlich gelegt wurde. Für diese schändlichen Taten gibt es keine Rechtfertigung. Es ist ein kleiner Trost in diesen schweren Stunden, dass Israelis ungeachtet ihrer Religionszugehörigkeit, aber auch Feuerwehren der Autonomiebehörde den Kampf gegen das Feuer geführt haben.

Zahlreiche Mitglieder und Freunde fragen uns, was sie tun können.
Wir können helfen und wir wollen auch helfen.

Die Österreichisch-Israelische Gesellschaft unterstützt daher den Jüdischen Nationalfonds – Keren Kayemeth LeIsrael in seinen Bemühungen rasch mit einer Aufforstung zur Behebung der Schäden beizutragen.
Jede, auch noch so kleine Spende, auf unser Konto mit einem entspechenden Vermerk  leiten wir an den den Jüdischen Nationalfonds weiter. Jeder frischgepflanzte Baum ist eine große Hilfe.
Kontoverbindung: AT561100 0002 6262 0801. Österreichisch-Israelische Gesellschaft (Betreff: Brand in Israel udgl.)

Alternativ machen wir angesichts zahleicher Verbrennungen auf die international führende Spezialabteilung für Hauttransplantationen der Hadassah-Spitäler aufmerksam. An die Hadassah-Spitäler können Sie auf das Konto der Österreichischen Freunde der Hadassah-Spitäler spenden..
AT53 1100 0052 2082 2200.

Zeigen Sie Solidarität
Österreichisch-Israelische Gesellschaft
Lange Gasse 64/II/15
1080 Wien
+43 (1) 405 66 83
www.oeig.at