ORF III: Dokupremiere „Der jüdische Friedhof in Währing“

Heute um 20.15 Uhr feiert die neue „Erbe Österreich“-Dokumentation „Ein Glanz von Ringstraße: Der jüdische Friedhof in Währing“ von Matthias Widter Premiere. Die Geschichte der Wiener Ringstraße ist nicht zuletzt auch eine Geschichte der Wiener Juden. Als Großindustrielle und Bankiers verfügten sie über die erforderlichen Geldmittel, um die teuren Grundstücke am neu entstandenen Prachtboulevard zu kaufen und repräsentativ zu bebauen. Mit diesen Einnahmen finanzierte der Stadterweiterungsfonds die öffentlichen Großbauten wie die Hofoper oder das Kaiserforum. So manche Familie, die sich auf diese Weise um das Werden Wiens verdient gemacht hat, ruht heute auf dem jüdischen Friedhof im Wiener Bezirk Währing. Wer zwischen den Grabsteinen hindurch geht, liest viele bedeutende Namen der Ringstraßen-Prominenz.

„Ein Glanz von Ringstraße: Der jüdische Friedhof in Währing“
Dienstag, 12.11.2019, 20.15 Uhr

Wh. 23.35 Uhr, Mi 23.45 Uhr,
Sa 00.10 Uhr

Mehr Info: www.orf.at

Foto: Susanne Hönigl