JMF (Mena Watch): Terrorfinanzierung: Der Iran kann und will nicht einlenken

Dieser Artikel ist die Fortsetzung einer Serie, deren erster Teil unter dem Titel „Wie der Iran Terror bekämpfen möchte, ohne Terror zu bekämpfen“ und deren zweiter Teil unter dem Titel Iranische Offizielle gegen „hebräischen“ Vertrag zur Terrorbekämpfung kürzlich bei Mena Watch erschienen.

JMF (Audiatur Online): 3 Jahre nach den Paris-Attacken: Die Entmystifizierung des Selbstmord-Attentäters

Die Geschichte hat gezeigt, dass die grosse Waffe des islamistischen Terrors ein Zeichen strategischer Verzweiflung und herannahender Niederlage ist.

Red Alert in Israel!

Israelitische Kultusgemeinde erklärt sich solidarisch mit den Menschen unter Raketenbeschuss

Denkmalschutz für ehemalige Synagoge bestätigt

Das Bundesdenkmalamt hat die ehemalige Synagoge in Gänserndorf geprüft. Das Gebäude stand vor dem Abriss und wurde im Sommer wegen „Gefahr in Verzug“ unter Schutz gestellt. Nun wurde der Denkmalschutz bestätigt.

JMF: Palästinensische Drohungen gegen die arabische Normalisierung mit Israel (Khaled Abu Toameh)

Jüngste Erklärungen von Hamas und Fatah haben arabische Länder scharf verurteilt, weil sie sich "beeilt" hätten, die Beziehungen zu Israel zu normalisieren, bevor der israelisch-palästinensische Konflikt gelöst ist.

1918/2018 - Interreligiöser Aufruf zu Toleranz und Versöhnung

Gemeinsamer Friedensmarsch von Christen, Juden, Muslime und Buddhisten - Warnung vor Atomwaffen

1918/2018 - 200.000 bei rechtem Marsch zu Polens Unabhängigkeit

Rechtsextremisten aus dem Ausland unter den Teilnehmern - Umstrittener Zug von Präsident Duda und Regierungschef Morawiecki angeführt

JMF: Human Rights Watch - PA und Hamas foltern Palästinenser

Wie Human Rights Watch mitteilte, würden die Behörden zwar regelmäßig Bürgerbeschwerden erhalten und über Systeme verfügen, um sie zu untersuchen, es konnte jedoch nur bei einer kleinen Zahl ein Fehlverhalten festgestellt werden.

JMF (Audiatur Online): Der Antisemitismus wächst und wird immer tödlicher

An jedem einzelnen Tag ist der Antisemitismus um uns herum lebendig, wie eine eiternde Wunde greift er immer weiter um sich, wächst und wird immer schrecklicher und gewalttätiger. Und es gibt Menschen – viel zu viele Menschen – welche diesen Hass schüren.