Tiroler Tageszeitung: Kurz in Israel: Neue enge Bande im Schatten der Shoah

Jerualem – Der Besuch von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in Israel steht ganz im Zeichen des Gedenkjahres und der historischen Verantwortung Österreichs für die Shoah, die Ermordung von sechs Millionen Juden durch die Nationalsozialisten und deren Kollaborateure. Bei seinem Besuch in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem entzündete er in der Halle der Erinnerung die Flamme für die Opfer. Und er betonte die Verantwortung Österreichs für den Holocaust. „Auf Österreich liegt eine schwere Schuld. Wir sind verantwortlich für unsere Geschichte und müssen alles unternehmen, dass so etwas nie wieder geschehen kann.“

Begleitet wurde Kurz von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP).

Artikel von Christian Jentsch weiterlesen auf: http://www.tt.com/politik/weltpolitik/14456672-91/neue-enge-bande-im-schatten-der-shoah.csp