JMF (Mena Watch): Elf europäische Länder drohen Israel mit Verschlechterung der Beziehungen

Noch bevor sich die israelische Regierung überhaupt gebildet hat, erhöht Europa den diplomatischen Druck, von Annexionen abzusehen. Dabei wird die Einseitigkeit der Europäer immer mehr zum Friedenshindernis.
Den Anfang machte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell. „Die Position der EU bezüglich des Status der 1967 von Israel besetzten Gebiete bleibt unverändert“, erklärte er am 23. April. „Die EU erkennt die israelische Souveränität über das besetzte Westjordanland nicht an. Die Europäische Union weist erneut darauf hin, dass jede Annexion eine schwerwiegende Verletzung des Völkerrechts darstellen würde. Die Europäische Union wird die Lage und ihre weiteren Auswirkungen weiterhin genau beobachten und entsprechend handeln.“ Lese Artikel weiter auf www.mena-wach.com