JMF: Der «langsame Tod» der Palästinenser im Libanon

von Khaled Abu Toameh  •  23. Juli 2019

  • Die Maßnahmen der libanesischen Behörden gegen Palästinenser unterstreichen erneut die Diskriminierung, der Palästinenser in diesem arabischen Land seit langem ausgesetzt sind. „Palästinenser im Libanon“, so ein Bericht der Associated Press von 2017, „werden in fast allen Bereichen des täglichen Lebens diskriminiert…“ Das libanesische Recht schränkt die Möglichkeiten der Palästinenser ein, in einer Reihe von Berufen zu arbeiten, darunter Jurisprudenz, Medizin und Technik, und hindert sie daran, Sozialversicherungsleistungen zu erhalten. Im Jahr 2001 verabschiedete das libanesische Parlament auch ein Gesetz, das Palästinensern den Besitz von Grund und Boden verbietet. Lese Artikel weiter auf: https://de.gatestoneinstitute.org/