„Es kann im Kampf gegen den Terrorismus keine Neutralität geben“ – Ein starkes Zeichen der Solidarität mit Israel in Wien

Viele Mitglieder der Wiener jüdischen Gemeinde fanden sich Donnerstag Abend am Judenplatz ein, um gemeinsam ein Zeichen der Solidarität für Israel zu setzen, und das, obwohl die Kundgebung aus Sicherheitsgründen nicht öffentlich beworben werden konnte, wie IKG-Präsident Oskar Deutsch bedauerte. Vertreter der Parlamentsfraktionen ÖVP, SPÖ, Grüne und Neos sowie Innenminister Ernst Nehammer, Israels Botschafter Mordechai Rodgold und die Wiener Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler waren zudem der Einladung der IKG zu der Veranstaltung mit dem Titel „Für Frieden, gegen Antisemitismus – Solidarität mit Israel“ gefolgt. Sie alle verurteilten den Terror der Hamas gegen Israel und betonten unisono, dass dem aktuell auch auf den Straßen Europas sichtbaren Antisemitismus Einhalt zu gebieten sei.

 Von Alexia Weiss, Fotos: Daniel Shaked