IKG wünscht neuer Bundesregierung viel Erfolg

Wien (OTS) – „Eine Koalition aus ÖVP und Grünen war für viele Menschen in Österreich nicht vorstellbar. Kompromissbereitschaft, Zukunftsorientierung und der unermüdliche Einsatz der Verhandlerinnen und Verhandler machten sie möglich“, kommentiert Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG) und Israelitischen Religionsgesellschaft in Österreich die heutige Angelobung der neuen Bundesregierung durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Deutsch: „Ich wünsche Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler sowie allen Regierungsmitgliedern viel Erfolg bei der Arbeit für Österreich und die Europäische Union.“ Diese Koalition der politischen Mitte habe die Chance, Österreich in vielen Lebensbereichen zu modernisieren und noch sicherer zu machen. Vielversprechend seien etwa die avisierten Maßnahmen gegen Extremismus, insbesondere gegen Antisemitismus, und das Bekenntnis zum Einsatz für den Staat Israel, der einigen Unverbesserlichen als Projektionsfläche für Antisemitismus dient. Außerdem, so Deutsch, könne die Zusammenarbeit dieser beiden Parteien und ein respektvoller Umgang mit der Opposition dazu beitragen, die politische Kultur in unserem Land deutlich zu verbessern.