Lade Veranstaltungen
Veranstaltungen suchen

Event Views Navigation

Februar 2019

Konzert: Jüdische Sagen und Melodie

17. Februar um 16:00 - 17:00
Maimonides Zentrum, Simon-Wiesenthal-Gasse 5
1020 Wien

Michael Köhlmeier – Erzähler Shmuel Barzilai – Gesang Paul Gulda – Klavier   Sonntag, 17. Februar 2019 um 16 Uhr  

Mehr erfahren »

Lesung: Mara Kraus „Der talentierte Herr Ginić. Eine Familie überlebt den Holocaust“

18. Februar um 18:30
Museum Dorotheergasse, Dorotheergasse 11
1010 Wien

Das Gehirn des Menschen“, sagte der deutsche Neurowissenschaftler Manfred Spitzer, „beschäftigt sich nun einmal unglaublich gerne mit Geschichten.“ Dies ist eine Geschichte, die Sie in die Vergangenheit und dann wieder in die gegenwartsnahe Zeit führt. Eine Erzählung über europäische Zustände, die es nicht mehr gibt und die doch in uns weiterleben. Es ist die Chronik Mara Kraus‘ rühriger Familie, ihrer Lebensweise in geordneten Zeiten und ihres Überlebens in den wahnsinnigen Zeiten des zwanzigsten Jahrhunderts. Mara Kraus‘ Urahn stammte aus dem…

Mehr erfahren »

Hebräisch Spezialkurs: Die Sprüche der Väter – Pirkei Avot

19. Februar um 11:30 - 17:00
Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung, Praterstern 1
1020 Wien

 19. Februar, 11:30 Uhr – Raphael Kahan Hebräisch Spezialkurs: Die Sprüche der Väter – Pirkei Avot   Weitere Kurse:  21. Februar, 18:30 Uhr – Dr.in Louise Hecht Vortrag und Film: Frauen in Tel Aviv – Keren Yedaya: Or, My Treasure (2004) Teil der mehrteiligen Film- und Vortragsreihe: „70 Jahre Israel – von Hegemonie zu Diversität“ 26. Februar, 19:00 Uhr – Dr. Thomas Soxberger Lesekreis: Zwischen Lemberg und Wien und weiter: Jiddische Literatur  28. Februar, 17:30 Uhr – Maschi Mermelstein Kochkurs:…

Mehr erfahren »

Buchpräsentation: Carl S. Ehrlich „Choices under Duress of the Holocaust. Benjamin Murmelstein and the Fate of Viennese Jewry“

20. Februar um 18:30
Museum Dorotheergasse, Dorotheergasse 11
1010 Wien

Das Buch untersucht den Entscheidungsprozess der jüdischen Gemeindeleitung während der NS Zeit aus historischer und philosophischer Perspektive. Als Präzedenzfall dient das Handeln des umstrittenen Rabbiners Dr. Benjamin Murmelstein und seiner Kollegen in der Führung der Israelitischen Kultusgemeinde Wien. In diesem ersten Band von insgesamt zwei wird seine Tätigkeit und die seiner Kollegen in den Jahren 1938-1942 gründlich untersucht und in einem breiteren historischen Rahmen platziert. Somit dient dieses Buch auch als eine umfassende Geschichte der Wiener Juden unter dem Druck…

Mehr erfahren »

Kino: Simon et Théodore (F 2018)

20. Februar um 19:00
Metro Kinokulturhaus, Johannesgasse 4
1010 Wien

Ein junger Bursche, der bei seiner Bar-Mitzwa vergeblich auf den Vater wartet, eine Mutter, die davon nichts weiß, eine Rabbinerin, die hochschwanger ist und ihr Mann, dessen Zwangsneurosen nicht sonderlich komisch sind – doch dahinter verbirgt sich ein emotionales Beziehungsdrama voller Komik und Nachdenklichkeit. Der Film spielt heute und stellt mehr Fragen, als er Antworten geben will. Wie sieht moderne Vaterschaft aus, wie kann man Zärtlichkeit, spirituelle Verbundenheit darstellen und Gefühle nicht zu Klischees werden lassen? Der Regisseur Mikael Buch…

Mehr erfahren »

Kino: SIMON ET THÉODORE

20. Februar um 19:00
Metro Kinokulturhaus, Johannesgasse 4
1010 Wien

Österreich-Premiere Mit einer Einführung von Klaus Davidowicz und Frank Stern Ein junger Bursche, der bei seiner Bar-Mitzwa vergeblich auf den Vater wartet, eine Mutter, die davon nichts weiß, eine Rabbinerin, die hochschwanger ist, und ihr Mann, dessen Zwangsneurosen alles andere als lustig sind – doch dahinter verbirgt sich ein emotionales Beziehungsdrama voller Komik und Nachdenklichkeit. Der Film spielt heute und stellt mehr Fragen, als er Antworten geben will. Wie sieht moderne Vaterschaft aus, wie kann man Zärtlichkeit, spirituelle Verbundenheit darstellen…

Mehr erfahren »

Vorträge und Führungen: „Geplündert, verbrannt, geräumt, demoliert. Verschwundene Zentren jüdischen Lebens in Wien“ .

21. Februar um 16:30 - 17:00
Wiener Stadt- und Landesarchiv, Guglgasse 14
1110 Wien, Gasometer D

Ausstellung: „Geplündert, verbrannt, geräumt, demoliert. Verschwundene Zentren jüdischen Lebens in Wien“ . Das Wiener Stadt- und Landesarchiv zeigt noch bis 22.2.2019 eine Kleinausstellung anlässlich des Gedenkjahres 2018, deren Ziel es ist, exemplarisch anhand ausgewählter Bauwerke die dramatischen Folgen des „Anschlusses“ 1938 aufzuzeigen. Sie dokumentiert, wie lebendig die jüdische Gemeinde in Wien mit ihren zahlreichen religiösen und sozialen Institutionen einmal war, wie sie sich ab 1938 veränderte und was nach 1945 aus den leerstehenden Gebäuden und Ruinen wurde. Kostenloser Vortrag und…

Mehr erfahren »

Buchpräsentation: Neuer Antisemitismus?

21. Februar um 18:00 - 20:00
Book Shop Singer, Rabensteig 3
1010 Wien

Einladung zur Buchpräsentation Christian Heilbronn/Doron Rabinovici/Natan Sznaider (Hg.)
  Neuer Antisemitismus? Fortsetzung einer globalen Debatte. Berlin 2019 und Raul Cârstocea/Éva Kovács (ed.)  Modern Antisemitisms in the Peripheries - Europe and its Colonies 1880–1945. Wien 2018 Bitte melden Sie sich bis Mittwoch, 20. Februar 2019, 12.00 Uhr, unter anmeldung@vwi.ac.at an.   Worauf lassen wir uns ein, wenn wir Antisemitismus begreifen wollen? Meinen wir ein Gefühl, ein Ressentiment, eine Haltung, ein Gerücht oder gar nur ein Vorurteil einer bestimmten sozialen und kulturellen Gruppe gegenüber, die…

Mehr erfahren »

Vortrag und Film: Frauen in Tel Aviv – Keren Yedaya: Or, My Treasure (2004)

21. Februar um 18:30
Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung, Praterstern 1
1020 Wien

 21. Februar, 18:30 Uhr – Dr.in Louise Hecht Vortrag und Film: Frauen in Tel Aviv – Keren Yedaya: Or, My Treasure (2004) Teil der mehrteiligen Film- und Vortragsreihe: „70 Jahre Israel – von Hegemonie zu Diversität“   Weitere Kurse: 26. Februar, 19:00 Uhr – Dr. Thomas Soxberger Lesekreis: Zwischen Lemberg und Wien und weiter: Jiddische Literatur  28. Februar, 17:30 Uhr – Maschi Mermelstein Kochkurs: Die Küche der Marokkanischen Juden   Mehr Infos unter www.vhs.at  Start der JIFE Sunday School für…

Mehr erfahren »

KINO.IM.ZIB: Ein Sommer in Haifa

21. Februar um 19:30
ZiB Baden, Grabengasse 14
2500 Baden bei Wien

Für den Teenager Arik beginnt eine aufregende Zeit in der israelischen Hafenstadt Haifa, als im Sommer 1968 Yankele aufkreuzt, ein alter Freund und Leidensgefährte seines Vaters. Denn einerseits bringt die rebellische Cousine seines Freundes die konservativen Sitten ins Wanken und die Hormone in Wallung. Zum anderen streift Arik für Yankele, der eine Ehevermittlung betreibt, durch das Hafenviertel um potenzielle Heiratskandidaten auszuspionieren.  Dabei taucht er tief ein in die mysteriöse Welt der Erwachsenen – und die der Holocaust-Überlebenden, zu denen auch…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren