Lade Veranstaltungen
Finde

Event Views Navigation

November 2018

Terminübersicht: Gedenken an den Novemberpogrom 1938 – 2018

5. November - 17. November
verschiedene Gedenkorte in Österreich

Terminübersicht: Gedenken an den Novemberpogrom 1938 – 2018 Veranstaltungen zum Gedenken an den Novemberpogrom 1938 05.11.2018 10:00   -  17.11.2018 23:00   | Am 9./10. November 1938 und an den darauffolgenden Tagen fanden im gesamten Deutschen Reich Pogrome gegen die jüdische Bevölkerung statt. Die Nationalsozialisten prägten dafür den euphemistischen Ausdruck "Reichskristallnacht". Ausschreitungen und Morde gab es auch in den Tagen vor und nach dem Datum 9./10. 11. Mit den Novemberpogromen 1938 begann die systematische Vertreibung, Enteignung und dann Vernichtung der Juden in…

Mehr erfahren »

Musikalisches Theaterstück: WILLKOMMEN IN MEINEM SALON. Berta Zuckerkandl

8. November um 19:30 - 15. November um 19:30
Palais Schönburg, Rainergasse 11
1040 Wien

Musikalisches Theaterstück in zwei Akten, basierend auf Berta Zuckerkandls Tagebucheintragungen Regie: Erhard Pauer Konzept & Idee: Beatrice Gleicher Premiere: 8. November 2018, 19:30 Uhr Palais Schönburg, Rainergasse 11, 1040 Wien Weitere Vorstellungen: 9. bis 29. November 2018 und 11. -24. Januar 2019 Berta Zuckerkandl, Wiens wohl bekannteste Salonniére und Grand Dame der Gesellschaft, lädt in ihren Salon ein, in dem sich wie immer die berühmtesten Künstlerinnen und Künstler aus Theater, Musik, Malerei und Architektur treffen. Lassen Sie sich in das…

Mehr erfahren »

„15. KlezMORE Festival Vienna“ 10. – 25. 11. 2018

10. November - 25. November
Verschiedene Veranstaltungsorte in Wien

DAS RAHMENPROGRAMM IM ÜBERBLICK: So., 4.11.18 (15.30 – 16.30 Uhr) ZENTRUM IM WERD / Rahmenprogramm / Preview 1020 Wien, Im Werd 6 (beim Karmelitermarkt); Tel. 0 699 1270 8645, www.zentrumimwerd.at Kindernachmittag mit: ESTHER WRATSCHKO(AT) und BENJY FOX ROSEN (USA) Eintritt frei! Für Spenden sind wir dankbar! Do., 8.11.18 (19.00 Uhr) ZENTRUM IM WERD / Lesung / Preview 1020 Wien, Im Werd 6 (beim Karmelitermarkt); Tel. 0 699 1270 8645, www.zentrumimwerd.at „Bist du wahnsinnig geworden?“ CLAUDIA ERDHEIM (AT) Eintritt frei! Für…

Mehr erfahren »

Zentrales Seminar 2018: „Wien 1938“. 80 Jahre „Anschluss“ und Novemberpogrom, Wien im Nationalsozialismus, Gedenkjahr 2018.

15. November - 17. November
Europahaus Wien, Linzerstraße 429
1140 Wien

Themen: 80 Jahre „Anschluss“ und Novemberpogrom, Wien im Nationalsozialismus, Gedenkjahr 2018. Eine Fortbildung von _erinnern.at_ für PädagogInnen. 15. bis 17. November 2018 in Wien. Das Jahr 1938 markiert einen Wendepunkt in der Geschichte Österreichs. Dem „Anschluss“ im März folgte eine beispiellose Massengewalt gegen jüdische MitbürgerInnen, die im Novemberpogrom ihren vorläufigen Höhepunkt fand. Was hat Menschen dazu gebracht, in kürzester Zeit zum Gewalttäter/zur Gewalttäterin zu werden? Oder stellen diese Ereignisse eher eine Kontinuität antisemitischer und nationalsozialistischer Gesinnung vor 1938 dar? Was…

Mehr erfahren »

Rundgänge: Erinnern an die Novemberpogrome 1938: Bezirksrundgänge in Favoriten

15. November um 17:00 - 19:00
Favoritenstraße, vor dem Haus 106 bei U1 Keplerplatz
1100 Wien

Führungen von Katharina Gruber und Sonja Schachinger Am 9. November 1938 erhielten alle Gestapo-Leitstellen im „Deutschen Reich” den Befehl, in der folgenden Nacht gegen Jüdinnen und Juden vorzugehen. NSDAP-Funktionäre, SA-Angehörige, SS-Männer und Hitler-Jungen stürmten Synagogen und Gebetshäuser – auch in Wien. Fast alle wurden zerstört. Während des Novemberpogroms wurden in Wien 27 jüdische Männer ermordet, 88 Menschen schwer verletzt. Es folgten dutzende Selbstmorde und 6.500 Festnahmen. In zwei Rundgängen in den Bezirken Favoriten und der Brigittenau besuchen wir historische Orte des…

Mehr erfahren »

Buchpräsentation mit Diskussion: Vereinte Nationen gegen Israel – Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert

15. November um 19:00
Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung, Praterstern 1
1020 Wien

November, 19:00 Uhr – Alex Feuerherdt / Florian Markl Buchpräsentation mit Diskussion: Vereinte Nationen gegen Israel – Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert Weitere Kurse: November, 16:00 Uhr und 17:30 Uhr – die bubales – Das jüdische Puppentheater Berlin „Isaak und der Elefant Abul Abbas – Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft“ Zweisprachiges Puppentheater in Arabisch und Deutsch Anmeldung im JIFE unbedingt erforderlich! November, 19:00 Uhr – Dr. Thomas Soxberger Lesekreis: Zwischen Lemberg und Wien – Jiddische Lyrik November, 18:30…

Mehr erfahren »

Konzert: Silver-Garburg & Wiener Concertverein

15. November um 19:30
Kunsthaus Weiz, Rathausgasse 3
8160 Weiz

Sivan Silver und Gil Garburg stammen beide aus Israel. Im Jahre 1997 gründeten sie ihr Piano-Duo und wurden innerhalb weniger Jahre zu einem der bemerkenswertesten Klavierduos auf den internationalen Konzertbühnen wie der Carnegie Hall, des Lincoln Centers, des Wiener Musikvereins oder der Berliner Philharmonie. 2014 berief die Kunstuniversität Graz sie auf eine der wenigen Professuren für Klavierduo, die es überhaupt gibt. Zuvor unterrichteten Silver-Garburg an der Hochschule Hannover, wo sie selbst als Schüler von Arie Vardi 2007 ihr Studium abschlossen.…

Mehr erfahren »

Konzert: ELIAS & THE YIDDISH MAIDELS

15. November um 21:00
WIEN Jazzland, Franz Josefskai 29
1010 Wien

WIEN Jazzland, Donnerstag, 15.11. um 21 Uhr im ELIAS & THE YIDDISH MAIDELS       mit Shira Karmon, Clara Montocchio und Elias Meiri Adr. Franz Josefskai 29, 1010 Wien Info: www.jazzland.at, office@jazzland.at WIEN Musikverein, Dienstag, 20.11.2018 um 20 Uhr MICHAEL KÖHLMEIER mit TIMNA BRAUER & ELIAS MEIRI ENSEMBLE „Vergessene Sagen der Bibel„ Info und Karten hier WIEN, Dienstag, 22.11.2018 um 19 Uhr WIENER STRASSENMUSIK  im SALON GUSTL   2. Abend einer Konzertreihe von Timna Brauer, Elias Meiri und Gerald Matt im…

Mehr erfahren »

„Die Stadt ohne „- Führung durch die Ausstellung zum Republiksjubiläum

16. November um 16:30 - 17:00
VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien

Die Stadt ohne "- Führung durch die Ausstellung zum Republiksjubiläum Umbrüche – Veranstaltungsreihe zum Gedenkjahr 2018   "Die Stadt ohne Juden" nannte Hugo Bettauer 1922 seinen Roman für Übermorgen - so der Untertitel , der bereits damals die noch utopische Vorstellung einer Vertreibung der Juden aus Wien beschreibt. Die Verfilmung der Satire mit prophetischem Charakter durch Regisseur Hans Karl Breslauer wurde bereits 1924 von Störaktionen der Nationalsozialisten begleitet. 1925 wurde Bettauer von einem Nationalsozialisten in seinem Wiener Büro ermordet. Die…

Mehr erfahren »

1000 Jahre jüdisches Geschichtserbe in der Stadt

18. November um 10:30 - 17:00
Dorotheergasse 11, vor dem Jüdischen Museum (Haupteingang)

1000 Jahre jüdisches Geschichtserbe in der Stadt Von der mittelalterlichen Judenstadt über das Textilviertel des 19. Jahrhunderts zum Stadttempel. Treffpunkt: 1., Dorotheergasse 11, vor dem Jüdischen Museum (Haupteingang) Achtung: Eintritt: Jüdisches Museum am Judenplatz Alle Termine: 1, 18, 28.11.2018 um 10:30 Uhr    

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren