Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Suchen

Event Views Navigation

Dezember 2019

Festival anlässlich des 100. Geburtstags des polnisch-jüdischen Komponisten Mieczysław Weinberg

4. Dezember - 8. Dezember
Das Kino, Giselakai 11 Salzburg

Der Verein WØD West-östlicher Divan lädt ein zu einem musikalischen Festival anlässlich des 100. Geburtstags des polnisch-jüdischen Komponisten Mieczysław Weinberg. Das genaue Programm können Sie der Website entnehmen: http://www.ooo-ddd.at/weinberg/ bzw. der Karte im Anhang. Hier ein paar Infos über Mieczysław Weinberg:   Festival Weinberg 100 Am 8.12.2019 jährt sich Mieczysław Weinbergs Geburtstag zum 100. Mal. WØD nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, dem bedeutenden polnisch-jüdischen Komponisten ein Festival  zu widmen. 1919 wurde Weinberg in eine Warschauer Künstlerfamilie geboren und begleitete seinen Vater…

Mehr erfahren »

Wiener Lieder und Operettenwalzer: „Komm mit nach Varasdin“

8. Dezember um 16:00
Maimonides Zentrum, Festsaal, Simon-Wiesenthal-Gasse 5
1020 Wien

Sonntag, 8. Dezember 2019 um 16 Uhr „Komm mit nach Varasdin“ Wiener Lieder und Operettenwalzer Ethel Merhaut – Sopran Angelo Pollack – Tenor Bela Koreny – Klavier Weitere Veranstaltungen: Sonntag, 22. Dezember „From Tel-Aviv with love“ Das musikalische Ensemble der Art School Tel-Aviv Von Klassik über Jazz bis Israelischer Folklore Musikalische Leitung Danny Donner und Schai Maoz   Sonntag, 12. Jänner 2020 Philharmonic five Fascination Dance Ein musikalisches Feuerwerk aus verschiedenen Musikwelten und Kulturen Tibor Kovac – Violine und künstlerische…

Mehr erfahren »

Buchpräsentation: „Sowjetische Kriegsgefangene im System der Konzentrationslager“

9. Dezember um 19:00
RadioCafe im ORF RadioKulturhaus, Argentinierstraße 30a
1040 Wien

Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen lädt zur Buchpräsentation "Sowjetische Kriegsgefangene im System der Konzentrationslager" von Reinhard Otto und Rolf Keller Sowjetische Kriegsgefangene waren eine der größten Opfergruppen der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Während ihr millionenfacher Tod in den Lagern der Wehrmacht inzwischen erforscht ist, gibt es bisher keine umfassende Darstellung zu den mehr als 100.000 sowjetischen Kriegsgefangenen, die zum Arbeitseinsatz oder zur Exekution in die Konzentrationslager der SS überstellt wurden. Von Opfern der Aussonderung „weltanschaulich untragbarer“ Soldaten über weibliche Angehörige der Roten Armee bis…

Mehr erfahren »

Gespräch: “Kann es das jüdische Volk ohne Israel geben?“

9. Dezember um 19:00
Bnai Brith Loge, Taubstummengasse 17/5, 1040 Wien

Gespräch mit Rabbiner Jaron Engelmeyer: Dr. Rachel Kreisberg “Israel, die Start-up Nation“ * Musikalische Begleitung durch den Abend Reuven Bransburg * anschließend: Getränke und Snacks * Anmeldung erbeten an office.oeig@gmail.com Räumlichkeiten der Bnai Brith Loge Mo, 9. Dezember 2019 um 19 Uhr, Taubstummengasse 17/5, 1040 Wien

Mehr erfahren »

Buchvorstellung und Lesung: Widerstand im Bezirk Bruck an der Mur

10. Dezember um 18:00
Stadtmuseum, Bruck an der Mur, Schillerstraße 1 8600 Bruck an der Mur,

Das vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes herausgegebene Buch – der insgesamt 14. Band der Bundesländer-Edition – umfasst zwei große Teilbereiche des antifaschistischen Widerstands in der Steiermark: zum einen den Widerstand der organisierten ArbeiterInnenbewegung, also jenen von sozialistischen und kommunistischen Widerstandsgruppen, zum anderen den bewaffneten Widerstand, also jenen von PartisanInnengruppen. Zentren des Widerstands gegen den Nationalsozialismus waren vor allem in der Obersteiermark, wo die organisierte Arbeiterbewegung und bewaffnete Gruppen der „Österreichischen Freiheitsfront“ auftraten. Der Vortrag gibt einen Überblick über den Widerstand…

Mehr erfahren »

Buchpräsentation: Der Engel von Auschwitz

10. Dezember um 20:00
MÖTZ, Öffentliche Bücherei, Winkl 10

Die Tiroler Schriftstellerin Annemarie Regensburger widmet sich in ihrem neuesten Werk einer außergewöhnlichen Frau und Ordensschwester, die auch in Zeiten des Terrors zu ihren Überzeugungen stand. In einer "literarischen Biografie" befasst sie sich erstmals ausführlich mit dem Leben Angela Autschs, die in Ravensbrück und Auschwitz zum Hoffnungsstrahl vieler verzweifelter Opfer des NS-Regimes wurde: Annemarie Regensburger Angela Autsch Der Engel von Auschwitz Eine literarische Biografie Als Maria Cäcilia Autsch und als fünftes von sieben Kindern am 26. März 1900 in Rölleken im…

Mehr erfahren »

Seminar: Mit dem Handy über den Holocaust unterrichten?

11. Dezember um 14:00 - 17:15
Pädagogische Hochschule Vorarlberg, Liechtensteiner Str. 33-37, 6800 Feldkirch

Im Seminar werden die Möglichkeiten ausgelotet, welche die Lern-App "Fliehen vor dem Holocaust. Meine Begegnung mit Geflüchteten" für den Unterricht bietet. Wie können LehrerInnen auf eine moderne Art und Weise über den Holocaust unterrichten? Die Lern-App "Fliehen vor dem Holocaust. Meine Begegnung mit Geflüchteten" bieten eine Antwort auf diese Frage. Die App nutzt die Endgeräte der SchülerInnen (Smartphone, Tablet, PC) und sie adressiert ein historisches und ebenso heute dringliches Problem: Aus Europa flohen Menschen vor dem Holocaust und noch nie…

Mehr erfahren »

Vortrag: Antisemitismus, Israel und die FPÖ

11. Dezember um 18:30 - 20:00
Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung, Praterstern 1
1020 Wien

Mit dem Skandal um die antisemitischen Burschenschafter-Liederbücher wurde einmal mehr deutlich, welches Gedankengut im Dritten Lager nach wie vor gedeiht. Der freiheitliche Antisemitismus ist aber nicht einfach Beiwerk der Agitation, sondern schon in der Programmatik – und hier vor allem im Bekenntnis zur (deutschen) Volksgemeinschaft – eingeschrieben. Mit ihren demonstrativen Solidaritätsbekundungen zu Israel und seiner Sicherheit versucht die FPÖ aber seit 2010, von dieser Tatsache und den zahllosen antisemitischen „Einzelfällen“ abzulenken. Leider mit Erfolg, viel zu Wenige sind heute noch…

Mehr erfahren »

Kino: RED COW / PARA ADUMA (IL 2018)

11. Dezember um 19:00
Metro Kinokulturhaus, Johannesgasse 4
1010 Wien

Die Österreich-Premiere von RED COW findet im Rahmen der Internationalen Konferenz „Film and Midrash“ des Instituts für Judaistik, des Schwerpunkts Visuelle Zeit- und Kulturgeschichte am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien und des Jüdischen Filmclubs sowie in Kooperation mit der Botschaft des Staates Israel statt. Der Erstlingsfilm von Tsivia Barkai Yacov erhielt bereits zahlreiche Preise für die herausragende Kameraarbeit und das beeindruckende Spiel der Hauptdarstellerin. Auf dem Jerusalem Film Festival 2018 wurde er als bester israelischer Debutfilm ausgezeichnet. Es ist…

Mehr erfahren »

Vortrag: Rechte Frauen – rechter Feminismus?

11. Dezember um 19:00 - 21:00
Zeitgeschichte Museum Ebensee, Kirchengasse 5, 4802 Ebensee

Vortrag von Judith Goetz (Universität Wien) im Zeitgeschichte Museum Ebensee. 11.12.2019  |  19:00  -  21:00   | Auch wenn im medial verbreiteten Bild des öst. Rechtsextremismus Männer dominieren, sind Frauen in den unterschiedlichen Spektren des Rechtsextremismus aktiv. Der Vortrag soll aufzeigen, wie Männlichkeit und Weiblichkeit in der extremen Rechten hierzulande verhandelt werden, sich Frauenbilder und „weibliche“ Aktionsformen entwickelt haben und wie aktuelle antifeministische Politiken im Rechtsextremismus aussehen. Dabei kann ein Re-Traditionalisierungstrend konstatiert und Anti-Gender-Mainstreaming als Brücke zwischen extremer Rechte und Konservatismus der Mitte erkannt werden. Lesungen…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren