Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Oktober 2017

Shalom Genosse! Jüdisches Filmfestival Wien 2017

1. Oktober - 19. Oktober

Das 25. Jüdische Filmfestival beginnt. Aber hieß es nicht letztes Jahr schon 25 Jahre JFW? Stimmt schon! Nur: 2001 gab es leider kein Festival, weswegen wir schon wieder jubilieren - und zwar mit dem größten Festival aller Zeiten. Vom 01.Oktober  bis  19.Oktober ​ zeigen wir 56 Filme zu fünf Schwerpunkten in fünf Kinos. Wir haben uns ein charmantes Rahmenprogramm für Euch überlegt und uns einige Neuerungen einfallen lassen: Erstmals laden wir unser Publikum ein, den beliebtesten Festivalfilm mit dem »Shalom Oida Award« auszuzeichnen. Vor…

Erfahre mehr »

Vom Leben und Überleben -eine Veranstaltungs- und Spaziergangsreihe anlässlich des 70 jährigen Gründungsjubiläums der Österreichischen Lagergemeinschaft Ravensbrück.

15. Oktober um 11:00 - 11. November um 16:30

Vom Leben und Überleben - Eine Veranstaltungs- und Spaziergangsreihe anlässlich des 70 jährigen Gründungsjubiläums der Österreichischen Lagergemeinschaft Ravensbrück. Ravensbrückerinnen Sie waren jung und alt, politisch oder gläubig, rassisch verfolgt oder durch unvorhersehbare Willkür in den Vernichtungsapparat des NS-Regimes geraten. Manche waren Kinder, manche sind dort geboren: die Frauen von Ravensbrück. Vor 70 Jahren haben sich die Überlebenden zusammengeschlossen... ...um die Erinnerung an die ermordeten Leidensgenossinnen und Familienangehörigen wach zu halten ...um das Erlebte zu verarbeiten ...um einander solidarisch beizustehen ...um…

Erfahre mehr »

Wanderausstellung „1927 – Gewaltlösung in Österreich“

16. Oktober - 30. November
Verschiedene Veranstaltungsorte in Wien

Die im Rahmen des Instituts für Gewerkschafts- und AK-Geschichte entwickelte Ausstellung „1927 – Gewaltlösung in Österreich“ wird aus Anlass des Gedenkjahres „90 Jahre Justizpalastbrand“ in mehreren Bundesländern präsentiert, unter anderem in Wiener VHS, in der ÖGB-Zentrale und im DÖW. Im Zentrum stehen die Schüsse von Schattendorf, die Anfang 1927 einem Kind und einem Kriegsinvaliden des Leben kosteten, sowie die von den großen Wiener Betrieben ausgehenden Proteste gegen den Freispruch der rechtsextremen Täter im Juli, die nach einer Eskalation der Gewalt…

Erfahre mehr »

Workshop: „Who Says Jews Don’t Drink?“

17. Oktober um 18:30
Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung, Praterstern 1
1020 Wien
+ Google Karte

Oktober, 18:30 Uhr – Benjy Fox-Rosen Workshop: „Who Says Jews Don’t Drink?“ Teil des fünfteiligen Lieder-Workshops: Introduction to Yiddish Songs

Erfahre mehr »

Konferenz: Doing Gender in Exile

18. Oktober - 20. Oktober
Universität Wien, Universitätsring 1
1010 Wien
+ Google Karte

Mit dem Thema Doing Gender in Exile soll das Exil als Labor für die Transformation von Geschlechtlichkeit und sexuellen Identitäten neu in den Blick genommen werden. Unter Exilbedingungen können Menschen wesentliche Handlungsräume verlieren, aber auch gewinnen – und solch eine Neupositionierung im öffentlichen wie im privaten Raum kann Konstruktionen und Haltungen im Zusammenhang mit eigener und fremder Geschlechtlichkeit verändern. Gerade im Kontext der Exilforschung wurden diese Prozesse noch immer nicht ausreichend beachtet und analysiert. Doing Gender in Exile soll das…

Erfahre mehr »

Call for Participation: Stories that Move. Toolbox gegen Diskriminierung

18. Oktober - 20. Oktober
Berlin

Fortbildung für LehrerInnen und MultiplikatorInnen der außerschulischen Bildung in Berlin, 18. – 20. Oktober 2017 Einladung für TeilnehmerInnen aus Österreich und Deutschland - Anmeldeschluss: 31. Juli 2017

_erinnern.at_ (Österreich) und das Anne Frank Zentrum (Deutschland) organisieren in Kooperation mit dem Anne Frank Haus (Niederlande) eine Fortbildung für Lehrer*innen und Multiplikator*innen der außerschulischen Bildung, die von 18. -20. Oktober 2017 in Berlin stattfinden wird. Ziel des Seminars ist die Erprobung des neuen Online-Lernangebots zu Antisemitismus und anderen Diskriminierungsformen.

Erfahre mehr »

VORTRAG: NS-Gesundheitspolitik in Oberdonau

18. Oktober
Zeitgeschichte Museum & KZ-Gedenkstätte Ebensee, Kirchengasse 5
4802 Ebensee
+ Google Karte

Mit der flächendeckenden Errichtung staatlicher NS-Gesundheitsämter wurden die Weichen für die rassenhygienische Erfassung und Selektierung der Bevölkerung gestellt. Referent Dr. Josef Goldberger, OÖ. Landesarchiv, thematisiert die umfangreichen Maßnahmen und die Verwaltungsstruktur in Oberdonau. Beginn: 19 Uhr im ZME

Erfahre mehr »

Tanztheater für Kinder: Gat Goodovitch Hüpfen

18. Oktober - 25. Oktober
Dschungel Wien – Theaterhaus für junges Publikum Ges.m.b.H, Museumsplatz 1
1070 MuseumsQuartier Wien
+ Google Karte

Was hüpft denn da? Ist das ein Frosch, ein Hase oder gar ein Känguruh? Nein, es sind meine Füße! Sie springen und hüpfen und hopsen wild herum und können sich gar nicht mehr halten. Inspiriert von »Der Seelenvogel« von Michal Snunit, einem Bestseller für Kinder, der in mehr als 25 Sprachen übersetzt wurde, kreieren die beiden jungen Tänzerinnen Gat Goodovitch und Elda Maria Gallo ein unbeschwert-verspieltes Tanztheater voller Gefühle und Bewegung. Datum: 18. - 25. Oktober 2017 Ort: Dschungel, Wien…

Erfahre mehr »

Buchvorstellungen in den Bezirksmuseen: Nationalsozialismus in Wien. Opfer – Täter – Gegner

18. Oktober um 18:00
Bezirksmuseum Landstraße, Sechskrügelgasse 11
1030 Wien
+ Google Karte

Im Oktober und November 2017 finden Buchvorstellungen mit Schwerpunkten zu den jeweiligen Bezirken statt. Wie kommen die Nationalsozialisten an die Macht? Wie verändert sich dadurch das Leben der Menschen? Wer agiert wie und welche Motive gibt es für die unterschiedlichen Handlungs- und Verhaltensweisen? Wissenschaftlich fundiert, durch rund 350 Abbildungen und über 40 Biografien illustriert, gibt dieser Band Auskunft über die NS-Zeit im Bundesland Wien. Wissenschaftlich fundiert, durch rund 400 Abbildungen und mit über 40 Biografien ergänzt, gibt der Band in…

Erfahre mehr »

Buchpräsentation: Erwin Javor „Ich bin ein Zebra“

18. Oktober um 19:00
Museum Dorotheergasse , Österreich + Google Karte

Der jüdische Humor und seine Witze vermengen sich in Erwin Javors Erzählung wie ein Mosaik mit Geschichte und persönlichen Geschichten aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Es ist ein Buch über ostjüdische Identität im Lauf der Generationen: subjektiv, ironisch, kritisch, lachend, weinend und liebevoll. Eine jüdische Familiengeschichte der ganz besonderen Art. Vom Schtetl nach Budapest, von Budapest nach Wien und nach Israel führt Erwin Javors Zeitreise. Sie ist eine Liebeserklärung an seine Eltern, deren Geschichten und Erzählungen über eine heute verlorene…

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren