Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen suchen

Event Views Navigation

Oktober 2019

Vortrag (Michaela Raggam-Blesch): Deportationen aus jüdischen Kinderheimen nach Malyj Trostenez

15. Oktober um 18:30
Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI), Rabensteig 3, Research Lounge, 3. Stock
1010 Wien

Im Zuge der großen Deportationen 1941/1942 wurden auch Kinder aus den nach und nach aufgelösten jüdischen Kinderheimen deportiert. Viele davon waren Halbwaisen, einige aufgrund gescheiterter Fluchtbemühungen von ihren Eltern getrennt. Josef Löwenherz, Amtsdirektor der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG), versuchte – wie seine Aktennotizen dokumentieren – den Abtransport der in den Heimen betreuten Kinder so lange wie möglich zu verhindern, was letztendlich aber nicht in seiner Macht lag. Auch in den Deportationstransporten nach Malyj Trostenez befanden sich immer wieder Kinder aus jüdischen…

Mehr erfahren »

Buchpräsentation & Vortrag: Israel – 40 einfache Fragen. 40 überraschende Antworten

15. Oktober um 19:00
Presseclub Concordia, Bankgasse 8
1010 Wien

Wolfgang Sotill - Schalom Autor und (seit Jahrzehnten) unermüdlicher Reiseleiter hat soeben ein wunderbares Buch über Israel vorgelegt. Die ÖIG lädt zur Präsentation mit dem Autor am Dienstag, 15. Oktober 2019, um 19 Uhr in den Presseclub Concordia, 1010 Wien, Bankgasse 8 Anmeldung erbeten an office.oeig@gmail.com

Mehr erfahren »

Vortrag: Who are the 1st century B.C. Dead of the Russian Compound of Jerusalem?

16. Oktober um 18:00
Raum E.33 (Abguss-Sammlung), Residenzplatz 1, Salzburg

Vortrag von Dr. Stéphanie E. Binder Mittwoch, 16. Okt. 2019, 18 Uhr, Raum E.33 (Abguss-Sammlung), Residenzplatz 1, Salzburg Eintritt frei; Recently, remains of at least 124 skeletons, including pregnant women and young child-ren were discovered in a water cistern during excavations at the ‘Russian Compound’ in Jerusalem. The dating of the findings to the early first century B.C., made people think immediately about Alexander Jannaeus’s massacre of the Pharisees. However, a good number of external and archeological indications, suggest that…

Mehr erfahren »

Vortrag: 1099: Die Kreuzfahrer erobern Jerusalem – Jüdisches Leben im Zeitalter der Kreuzzüge zwischen Christentum und Islam

16. Oktober um 18:30
Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung, Praterstern 1
1020 Wien

Oktober, 18:30 Uhr – Mag. Dr. Johannes Preiser-Kapeller Vortrag: 1099: Die Kreuzfahrer erobern Jerusalem – Jüdisches Leben im Zeitalter der Kreuzzüge zwischen Christentum und Islam

Mehr erfahren »

Buchpräsentation: „Maly Trostinec. Massiv der Namen“

16. Oktober um 19:00
Haus der Geschichte Österreich, Heldenplatz
1010 Wien

Eine Veranstaltung des Bundeskanzleramtes in Kooperation mit dem Haus der Geschichte Österreich Im Februar 2019 errichtete die Republik Österreich an der Stätte des NS Vernichtungsortes Maly Trostinec bei Minsk ein Mahnmal zur Erinnerung an die rund 10.000 jüdischen Österreicherinnen und Österreicher, die dort zwischen Mai und Oktober 1942 ermordet worden waren. Der nunmehr vorliegende Sammelband „Maly Trostinec. Massiv der Namen“ vereint Darlegungen über die Vorgeschichte und die Durchführung dieses Projektes sowie verschiedene Zugänge zu diesem Thema sowohl aus österreichischer als…

Mehr erfahren »

Kino: Echo / Hed (IL 2018)

16. Oktober um 19:00
Metro Kinokulturhaus, Johannesgasse 4
1010 Wien

Der rasante Tunnelbau in Haifa verbindet Stadtteile und israelische Lebenswelten. Doch was hat die städtische Konstruktion für die Zukunft mit den emotionalen Beziehungen, den wechselseitigen Verbindungen in einer Familie zu tun. Was wissen Partner voneinander, von ihren Sehnsüchten, ihrem Begehren? Yael Abecassis und Yoram Toledano glänzen preisverdächtig in den Rollen des Paares. Doch das Geheimnis des Films liegt in der grandiosen Interpretation von Elgars Cello Konzert Op. 85 durch Jaqueline du Prè und Daniel Barenboim. (fs) Echo / Hed Israel…

Mehr erfahren »

Konzert: Dudu Tassa & The Kuwaitis

17. Oktober um 17:30 - 21:00
Museum der Moderne, Salzburg

Dudu Tassa & The Kuwaitis werden heuer zum ersten Mal sowohl beim Jazz & the City Festival als auch beim Salam Orient Festival auftreten. Sänger und Gitarrist Tassa zählte bereits zu den führenden Rockstars Israels, als er sich mit der Musik seiner irakisch-jüdischen und jemenitischen Familiengeschichte zu beschäftigen begann. Weitere Auftritte:   Datum: 17. Oktober 2019, 17.30 Uhr, Ort: Museum der Moderne Rupertinum, Salzburg (parallel zur Ausstellung Salt Years von Sigalit Landau) Datum: 20. Oktober 2019, 20.30 Uhr Ort: Flex, Wien

Mehr erfahren »

Gespräch: „Die Gegenwart (und Zukunft) der Erinnerung“

17. Oktober um 18:00
Kaiser-Leopold-Saal, 2. Stock, Karl-Rahner-Platz 3 6020 Innsbruck

Die Universität Innsbruck verleiht das Ehrendoktorat und ladet zum Gespräch: "Die Gegenwart (und Zukunft) der Erinnerung" Frau Anita Lasker Wallfisch ist eine der Überlebenden des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz. Sie spielte im Frauenorchester des Lagers Cello. Die jüdische Jugendliche Anita Lasker wird im Dezember 1943 wegen „Urkundenfälschung“ nach Auschwitz deportiert, als verurteilte „Kriminelle“ wird sie mit einem Gefangenentransport ins KZ gebracht und entgeht so der Massenselektion.  Als bekannt wird, dass sie Cello spielen kann, wird sie Mitglied im Häftlingsorchester von Auschwitz,…

Mehr erfahren »

Buchpräsentation: Wilhelm Stiassny. Jüdischer Architekt und Stadtpolitiker im gesellschaftlichen Spannungsfeld des Wiener Fin de Siécle

17. Oktober um 18:30
Museum Dorotheergasse, Dorotheergasse 11
1010 Wien

Wilhelm Stiassny (1842-1910) war ein vielseitiger Architekt der Donaumonarchie, erfolgreicher Wiener Kommunalpolitiker sowie ambitionierter Vertreter jüdischer Interessen. Seine Biographie offenbart einen herausragenden Repräsentanten der bewegten Epoche des Fin de Siècle und spiegelt das zunehmend spannungsgeladene Umfeld des erfolgreichen jüdischen Großbürgertums wider. Vor der Folie der kulturellen, politischen, sozialen sowie städtebaulichen Auf- und Umbrüche der Donaumetropole wird eine weit über das übliche Schema einer Architektenbiographie hinausgehende Analyse geboten, die Stiassnys architektonisches Oeuvre in den Mittelpunkt stellt. Dazu zählen repräsentativ gestaltete Wohn-…

Mehr erfahren »

Lesung: „Zeit der Häutung“

17. Oktober um 19:30
Cafe Schober, Bachstraße 26
5020 Salzburg

Robert Kleindienst liest aus seinem Roman "Zeit der Häutung". Anfangs angesiedelt im Altaussee der unmittelbaren Nachkriegszeit, bringt der Roman die Kinderkonzentrationslager der Ustascha, die Verstrickung der kroatischen Kirche mit dem faschistischen Regime und die Geschichte der „Rattenlinie“ zur Sprache, aber auch geografisch naheliegendere Themenbereiche wie Eigruber, Ebensee und die geplante Kunstvernichtung im Salzbergwerk sowie in einem späteren Kapitel Salzburg im Jahr 1946. Nähere Informationen zum Buch finden Sie hier. 17.10.2019  |  19:30  -  21:00   |  Cafe Schober (Bachstraße 26, 5020 Salzburg)

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren