Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

ESRA Gespräche im Stadtsaal: Peter Huemer mit Wolf Biermann.

26. Januar 2020 um 11:00

Anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages

Sonntag, 26. Jänner 2020, 11 Uhr
Stadtsaal, Mariahilferstraße 81, 1060 Wien

Wolf Biermann wurde 1936 als Sohn einer Arbeiterfamilie in Hamburg geboren. Sein Vater war als Angehöriger des kommunistischen Widerstandes bis 1943 als politischer Häftling im Gefängnis und wurde – da er Jude war – von dort nach Auschwitz deportiert und ermordet.

Wolf Biermann lebte ab 1953 in der DDR. Er studierte Philosophie und Mathematik an der Humboldt Universität und begann ab 1960 erste Gedichte zu schreiben und Lieder zu komponieren. In Anlehnung an Brechts Wort vom „Stückeschreiber“ setzte Biermann das Wort „Liedermacher“ in die Welt.

Bis 1965 trat er mit den jeweils nicht verbotenen Liedern in der DDR auf und durfte auch noch Konzerte im Westen geben. Er wurde zu einem der schärfsten Kritiker der Parteidiktatur der SED. Im November 1965 erhielt er in der DDR ein unbefristetes Auftritts- und Publikationsverbot. In der Folge wurde seine Berliner Wohnung zum Treffpunkt für regimekritische Intellektuelle, die Stasi startete eine der aufwändigsten Bespitzelungsaktionen gegen ihn. 1976 wurde er – gegen alle Rechtsnormen – ausgebürgert und durfte nach einem Konzert im Westen nicht mehr in die DDR zurück. Seine Ausbürgerung löste eine ungeahnt große Protestwelle in Ost und West aus und markiert für viele Menschen den Anfang vom Ende der DDR.

Wolf Biermann wurde mit allen großen deutschen Literaturpreisen ausgezeichnet. Seine Gedichtbände wurden in viele Sprachen übersetzt und sind unter den meistverkauften der deutschen Nachkriegsliteratur. Er gibt Konzerte in vielen Ländern der Welt und ist auch durch seine scharfzüngigen und provokanten Essays, mit denen er sich in die Tagespolitik einmischt, bekannt.

Peter Huemer ist Historiker und Publizist in Wien. Er begründete die Reihe Im Gespräch im ORF-Hörfunk, die er von 1987 bis 2002 leitete.

Karten zu dieser Vorstellung sind direkt beim Stadtsaal erhältlich:

Preiskategorien: Kategorie 1: € 22,00; Kategorie 2: € 15,00

Online Kartenreservierung: www.stadtsaal.com

Telefonische Kartenreservierung: 01/909 22 44

Neugier ist erste Voraussetzung. Wer Gespräche führt, muss wissen wollen, muss sich für die Geschichten anderer Menschen wirklich interessieren, für deren Denken, zuweilen auch für deren Gefühle. Dazu bedarf es gründlicher Vorbereitung, um der oder dem anderen im Gespräch auf Augenhöhe begegnen zu können. Lautes Nachdenken der Redenden ist erlaubt, Unsicherheit und sogar Ratlosigkeit bei offenen Fragen ebenso, aber eines ist strikt verboten: die Zuhörenden zu langweilen. Peter Huemer

Der Erlös dieser Benefizveranstaltung kommt der Arbeit des Psychosozialen Zentrums ESRA zugute und ermöglicht die Betreuung von Menschen, die außerhalb von Wien leben, wie z.B. aus Österreich vertriebene NS-Überlebende.

Details

Datum:
26. Januar 2020
Zeit:
11:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Stadtsaal
Mariahilferstraße 81
1060 Wien

Details

Datum:
26. Januar 2020
Zeit:
11:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Stadtsaal
Mariahilferstraße 81
1060 Wien