Die Historikerin Shoshana Duizend-Jensen wurde Mittwoch Abend mit dem diesjährigen Leon Zelman-Preis ausgezeichnet.

Zum siebenten Mal wurde heuer der Leon Zelman-Preis verliehen, am 12. Juni, denn an diesem Tag im Jahr 1928 war der inzwischen verstorbene Holocaust-Überlebende, Brückenbauer, Begründer des Jewish Welcome Service und des Jüdischen Echo, Leon Zelman, geboren. Lese Artikel auf: www.wienerzeitung.at