Das Haus der Geschichte Österreich lädt am Internationalen Holocaust-Gedenktag bei freiem Eintritt zu einem Besuch des neuen zeitgeschichtlichen Museums in der Hofburg ein.

Wien (OTS) – Am 27. Jänner gedenkt die Welt alljährlich der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau im Jahr 1945, in dem mehr als 1,1 Millionen Menschen dem nationalsozialistischen Terror zum Opfer fielen. Das Haus der Geschichte Österreich (hdgö) lädt am Internationalen Holocaust-Gedenktag bei freiem Eintritt zu einem Besuch des neuen zeitgeschichtlichen Museums in der Hofburg ein. Kostenlose themenspezifische Führungen ergänzen das Angebot. Besucherinnen und Besucher können sich am 27.1.2019 ab 10 Uhr vor Ort am hdgö Servicedesk vor der Neuen Burg zum Führungsprogramm um 11 Uhr anmelden. Zu sehen sind die Ausstellungen Aufbruch ins Ungewisse – Österreich seit 1918 und Nur die Geigen sind geblieben. Alma und Arnold Rosé.

„Der Holocaust als beispielloses Verbrechen in der Menschheitsgeschichte ist ein ganz zentrales Thema für das Haus der Geschichte Österreich. Wir geben in der Republikausstellung Einblick in die NS-Terrorherrschaft, aber auch in ihr langes Nachwirken in der österreichischen Gesellschaft“,  sagt Monika Sommer, Direktorin des Hauses der Geschichte Österreich. „Wir wollen dabei nicht nur in die Vergangenheit blicken. Die Erinnerung an den Holocaust soll bewusst machen: Es liegt ganz alleine an uns, die Zukunft so zu gestalten, dass solche Verbrechen nie wieder geschehen können und Antisemitismus in unserer Gesellschaft ein No-Go ist.“

Ort: Haus der Geschichte Österreich
Neue Burg, Heldenplatz, 1010 Wien, Österreich

Url: http://www.hdgoe.at/holocaust-gedenktag

Rückfragehinweis:Mag.a Michaela Zach, MATel. (+43 1) 53410 – 815 michaela.zach@hdgoe.at
Mag. Irene Pitnauer-WolframTel. (+43 1) 53410 – 818 Irene.pitnauer-wolfram@hdgoe.at

Alle Presseunterlagen und Fotos zum Haus der Geschichte Österreich und den aktuellen Ausstellungen finden Sie unter www.hdgoe.at/presse