JMF (Mena-Watch): Libanon: Straße nach Terroristenführer benannt

Die Umbenennung einer Straße nach Mustafa Badreddine, dem 2016 in Syrien getöteten Hisbollah-Kommandanten, den das UN-Sondertribunal für den Libanon für den Drahtzieher bei dem Mord an Ministerpräsident Rafiq Hariri hält, sorgt im Libanon für Streit.

JMF (MENA-WATCH): BDS-Aufruf zum Eurovision-Boykott: Das gleiche alte Lied

Da der Eurovision Song Contest (ESC) nächstes Jahr in Israel stattfinden wird, mussten die üblichen Verdächtigen – Roger Waters, Ken Loach, Brian Eno & Co. – ihren mittlerweile allzu gut bekannten Boykottaufruf veröffentlichen und haben das nun getan.

JMF (Audiatur Online): „Mauern bringen keinen Frieden“ von Hans-Ulrich Brandt im Weser Kurier. Wie bitte?

Bei der Begriffskombination „Mauern“ und „Frieden“ ist jedem erfahrenen Zeitungsleser sofort klar, dass es hier einmal mehr um Israel geht. Denn bekanntlich schreibt niemand über die geteilte zypriotische Hauptstadt Nikosia oder die Mauern rund um Europa. „Frieden“ ist, wie wir alle aus dem Religionsunterricht wissen, ebenfalls im „Heiligen Land“ zu Hause.

Peter Schmidl und Oberkantor Shmuel Barzilai erhielten Goldene Wiener Auszeichnungen

Der Solo-Klarinettist der Philharmoniker erhielt das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien = Oberkantor Shmuel Barzilai das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien

JMF: Palästinensische Flüchtlinge: Trump's Realitäts-Check

Laut Medienberichten wird die neue Strategie – die Anfang September vorgelegt werden soll und die auf bislang geheim gehaltenen Informationen des US-Aussenministeriums basiert – in einem ersten Schritt die Anzahl der von der UN als "Flüchtlinge" definierten Palästinenser von bislang fünf Millionen auf 500.000 verringert werden und damit die Angaben des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästinaflüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) widerlegen.

JMF (Mena Watch): In Deutschland ignoriert: Das französische Manifest gegen islamischen Antisemitismus

250 prominente Franzosen fordern die führenden Imame ihres Landes auf, bestimmte Verse des Koran für obsolet zu erklären.

Europäischer Bürgerpreis 2018 geht an österreichisches Gedenkprojekt

Das Projekt erinnert an 15.000 jüdische Kinder, die zwischen 1942 und 1945 in Theresienstadt interniert waren. Fast alle Kinder wurden von dort nach Auschwitz deportiert und ermordet. Nur etwa 150 dieser Kinder überlebten.

Rosch-haSchana-Glückwünsche aus dem Kultusrat

Mit dieser Videobotschaft wünschen die Kultusvorsteher der IKG…

RECHTS-extrem? Die VHS Reihe gegen (Neo-)faschismus

Die Wiener Volkshochschulen widmen sich von September bis Dezember der Aufklärung über Rechtsextremismus sowie Gegenstrategien