JMF: (Gatestone) - Wann wurde das palästinensische Volk erschaffen?

Alle Menschen, die zwischen 1923-1948 im britischen Mandat Palästina (dem heutigen Israel) geboren wurden, hatten damals "Palästina" in ihre Pässe gestempelt. Aber als man sie Palästinenser nannte, waren die Araber beleidigt. Sie beklagten sich: "Wir sind keine Palästinenser, wir sind Araber. Die Palästinenser sind die Juden".

JMF: Erstmals großflächige Grabungen beim Kreuzstadl in Rechnitz

Bundesdenkmalamt ließ Humusschicht auf Fläche von rund 5.000 Quadratmetern abtragen - Laufgräben der damaligen Stellungen sollen aufgegraben werden - Arbeiten dauern bis Ende nächster Woche.

JMF: Die jüdischen Vertriebenen aus arabischen Ländern 1967

Über die historische Marginalisierung der 900.000 Juden, die im Zuge des Krieges von 1948 aus den arabischen Staaten vertrieben worden waren, ist schon viel geschrieben worden. Aber nur wenige wissen, dass auch der Sechstagekrieg von 1967 eine ähnliche Rolle spielte und das Ende dieser historischen Gemeinden noch forcierte.

JMF: Der Grüne Volker Beck kritisiert Israelberichterstattung der DPA (WELT)

Der Grüne Volker Beck wirft der Deutschen Presse-Agentur vor, in Überschriften die Realität zu verzerren

JMF: Jungle World: David Hirsh über linken Antisemitismus

David Hirsh, Soziologe, im Gespräch über linken Antisemitismus »Viele haben vergessen, was Marxismus ist«

JMF: Zentralrat der Juden in Deutschland fordert faire Israel-Berichterstattung in den Medien

Angesichts der gestiegenen Israel-Feindlichkeit in Deutschland trügen auch die Medien Verantwortung dafür, dass Deutschland seiner historischen Verpflichtung gegenüber dem jüdischen Staat nachkomme, erklärte Präsident Dr. Josef Schuster bei der Ratsversammlung des Zentralrats der Juden am Sonntag in Frankfurt/M.

JMF: Die Internationalisierung der Palästinenserfrage: Mittel und Zweck

Seit den 1920er Jahren bis in die Gegenwart hat die palästinensische Führung zu Unterstützung von muslimischer, arabischer und internationaler Seite aufgerufen, um ihre Sache an die Spitze von aufkommenden Strömungen und Bewegungen zu setzen. Die Internationalisierung diente auch als Mittel zur Nationalisierung der palästinensischen Massen. Aber..

JMF: Über Kornblume und Edelweiss-Charles Ritterband

Nachdem die Kurz-ÖVP wie ein politisches Chamäleon ihre Farbe vom düsteren Schwarz aufs deutlich sympathischere Türkis gewechselt hat, was Verjüngung signalisiert, lässt sich auch der künftige Koalitionspartner FPÖ, die rechtspopulistischen Freiheitlichen, nicht lumpen. Er hat sein botanisches Emblem ausgetauscht – von der blauen Kornblume zum Edelweiss.

JMF: Efraim Karsh: Palästinenser und Zwei-Staaten Lösung

An die Offenheit der Palästinenser eine Zwei-Staaten-Lösung wirklich zu wollen zu glauben, grenzt an Unverstand